https://www.faz.net/aktuell/sport/australian-open/australien-djokovic-koennte-naechstes-jahr-wiederkommen-17735362.html

Australian Open : Djokovic könnte womöglich nächstes Jahr wiederkommen

Beim Zwischenstopp in Dubai nach seiner Abschiebung posiert Novak Djokovic auf dem Flughafen für ein Selfie. Bild: Reuters/Loren Elliot

Der abgeschobene Tennisstar darf nun eigentlich für drei Jahre nicht nach Australien einreisen. Doch die Regierung bemüht sich schon um Schadensbegrenzung.

          1 Min.

          Der australische Ministerpräsident hat Tennisstar Novak Djokovic die Tür für eine Teilnahme an den Australian Open im nächsten Jahr geöffnet. Nachdem Einwanderungsminister Alex Hawke dem Serben am Freitag das Visum entzogen hatte, unterliegt er eigentlich einem dreijährigen Einreise-Bann. Das würde bedeuten, dass der Führende der Tennisweltrangliste seinen zehnten Titel bei dem heute in Melbourne beginnenden Turnier frühestens im Alter von 37 erringen könnte.

          Christoph Hein
          Wirtschaftskorrespondent für Südasien/Pazifik mit Sitz in Singapur.

          Djokovic hatte Australien Sonntagnacht verlassen müssen und wird nach einem Zwischenstopp in Dubai in Spanien erwartet. Die Regierung bemüht sich nach dem Abschieben nun um Schadensbegrenzung – denn der Athlet macht die Australian Open rund um die Welt für Zuschauer attraktiv und sorgt damit für Einnahmen.

          „Es gibt die Möglichkeit...“

          „Natürlich geht es um einen Zeitraum von drei Jahren“, sagte Scott Morrison am Montagmorgen in Australien. „Aber es gibt die Möglichkeit, dass jemand unter den richtigen Umständen zurückkehrt, was dann zum jeweiligen Zeitpunkt geprüft werden müsste.“ Er wolle aber keinerlei Voraussetzungen festlegen, die einen Minister darin einschränkten, diejenigen Entscheidungen zu treffen, die er treffen müsse, sagte der Ministerpräsident.

          Auch Innenministerin Karen Andrews merkte an, die Minister wollten in Zukunft einen „zwingenden Grund" berücksichtigen, den Djokovic bei einem Einreiseantrag vorlegen würde. „Das ist zum derzeitigen Zeitpunkt aber alles hypothetisch“, fügte sie an.

          Nach dem neunmaligen Gewinn der Australian Open hätte Djokovic in diesem Jahr die Chance gehabt, als erster Tennisspieler 21 Grand-Slam-Turniere zu gewinnen.

          Bei der Antragstellung für das Visum hatte der ungeimpfte Spieler einen Fehler gemacht und sich zugleich auf falsche Informationen von Tennis Australia verlassen. Tennis-Australia-Chef Craig Tiley wird von australischen Medien nun in scharfen Kommentaren zum Rücktritt aufgefordert. Später waren immer mehr Ungereimtheiten über Djokovics Umgang mit der Corona-Infektion zu Tage getreten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Training für den Notfall: Soldaten aus Taiwan in der Gemeinde Hukou Township im März dieses Jahres

          Angst vor China : Was Taiwan von der Ukraine lernen soll

          Der russische Überfall auf die Ukraine hat Taiwans Bevölkerung aufgeschreckt. Was, wenn China angreift? Die Vereinigten Staaten raten: Man solle sich auf asymmetrische Kriegführung vorbereiten.
          Der eigenen sexuellen Zuordnung soll durch das neue Gesetz Rechnung getragen werden.

          Einspruch Exklusiv : Das Geschlecht sollte mehr als Selbstdefinition sein

          Die Bundesregierung möchte das Transsexuellengesetz durch ein Selbstbestimmungsgesetz ersetzen. Individuelle Wünsche sollten für den rechtlichen Umgang mit dem Geschlecht nicht der alleinige Maßstab sein. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          AllesBeste
          Testberichte & Kaufberatung
          Baufinanzierung
          Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
          Spanischkurs
          Lernen Sie Spanisch