https://www.faz.net/-gtl-a8fav

Tennisprofi trotz Krankheit : Die großartige Geschichte der Francesca Jones

  • -Aktualisiert am

Stur und stark: Die 20 Jahre alte Engländerin Francesca Jones will anderen mit ihrem Beispiel helfen. Bild: EPA

Francesca Jones fehlen durch eine seltene Krankheit zwei Finger und drei Zehen. Ein Arzt prophezeite ihr einst: Eine Tenniskarriere könne sie vergessen. Nun spielte die Britin bei den Australian Open.

          3 Min.

          In den Tagen vor Beginn eines großen Turniers herrscht in den Interviewräumen reger Betrieb. Die Favoriten berichten in eng getakteten Fragerunden vom neuesten Stand der Dinge, und die Stars reden gewöhnlich nonstop. Francesca Jones, 20 Jahre alt, aus Bradford in der Grafschaft West Yorkshire, gehört normalerweise nicht zu diesem Kreis, und es war klar, dass sie in Melbourne nicht wegen ihrer Meriten im Tennis auf der Terminliste des Tages stand; das wäre auch schwer möglich gewesen vor dem ersten Spiel ihrer Karriere im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers und auf Weltranglistenplatz 245.

          Doch spätestens seit sich die Britin Mitte Januar in Doha für die Australian Open qualifiziert hatte, macht ihre Geschichte die Runde, und es ist eine großartige Geschichte. Geboren wurde Francesca Jones mit dem seltenen EEC-Syndrom (Ektrodaktylie); ihr fehlt an jeder Hand ein Finger, am rechten Fuß fehlen zwei Zehen und am linken einer.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Protektionismus der 1930er : „Ein bösartiges Produkt von Dummheit und Gier“

          Trumps Handelspolitik weckt Erinnerungen an die Weltwirtschaftskrise und den Protektionismus der dreißiger Jahre. Damals löste Herbert Hoover mit einem höchst umstrittenen Zollgesetz fatale Gegenreaktionen aus. Heute jedoch ist unser Wohlstand nicht von Amerika bedroht. Ein Gastbeitrag.
          Statistisch betrachtet, ist es für Frauen in den eigenen vier Wänden oder im Bekanntenkreis gefährlicher als allein im Wald. Was aber, wenn doch etwas passiert?

          Serienvergewaltiger in Berlin : Der Albtraum jeder Frau

          Allein im Wald, und plötzlich ist da ein fremder Mann: Im vergangenen Sommer ist das sieben jungen Frauen passiert. Jetzt steht der Vergewaltiger in Berlin vor Gericht. Aber wie geht es den Frauen?
          Er will gehen: Hansi Flick, seit November 2019 Cheftrainer beim FC Bayern.

          Der Trainer will weg : Flick kündigt dem System Hoeneß

          Weil der Trainer, der sechs Titel holte, beim FC Bayern trotzdem nicht viel zu sagen hat, überrumpelt er zum Abschied auch den eigenen Klub. Die Spieler sind berührt. Nur die Führung missbilligt das einseitig verkündete Ende.