https://www.faz.net/-gtl-9w3cf

Australian Open : Djokovics mächtige Ansage

  • -Aktualisiert am

Der hellste Stern von Melbourne: Novak Djokovic Bild: EPA

Novak Djokovic holt bei den Australian Open seinen 17. Grand-Slam-Titel – und rückt Federer und Nadal auf den Pelz. Herausforderer Thiem hat nichts zu bedauern.

          3 Min.

          Als Novak Djokovic vor zwölf Jahren seinen ersten Titel im Melbourne Park gewann, den ersten auch bei einem Grand-Slam-Turnier, schien darin das Versprechen auf eine große Zukunft zu liegen. Bis zum zweiten vergingen ein paar Jahre, in denen er nicht an den großen Konkurrenten Roger Federer und Rafael Nadal vorbeizukommen schien. Doch dann begann eine Phase, in er in sechs Jahren fünfmal gewann, und jetzt ist die Sache ziemlich klar.

          Mit Titel Nummer acht, den er sich Sonntag bei den Australian Open in Melbourne mit einem Sieg in fünf Sätzen gegen Dominic Thiem schnappte (6:4, 4:6, 2:6, 6:3, 6:4), rückt er den beiden anderen mächtig auf den Pelz; er hat nun insgesamt 17 der großen Titel, nur noch zwei weniger als der Spanier und drei weniger als Federer. Und Erster der Weltrangliste ist er nun auch wieder.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+