https://www.faz.net/-gtl-9w15u

Aus bei Australian Open : Alexander Zverev und der Weg zum Ich

  • -Aktualisiert am

Alles gegeben und doch verloren: Alexander Zverev im Halbfinale Bild: Reuters

Alexander Zverev landet im Halbfinale der Australian Open in einer Grube, aus der er nicht mehr herauskommt. Aber es gibt für ihn nach dem Aus gegen Dominic Thiem viele positive Erkenntnisse.

          3 Min.

          Am Ende standen sie zusammen am Netz, sie umarmten sich, und der Sieger legte für einen kleinen Moment den Kopf an die Schulter des Verlierers. Dominic Thiem hatte alles gegeben beim Sieg in vier Sätzen (3:6, 6:4, 7:6, 7:6) im Halbfinale gegen Alexander Zverev, und er hatte dieses Spiel verdient gewonnen, weil er in den entscheidenden Momenten mutiger und aggressiver gespielt hatte. Für ihn steht nun die letzte Prüfung an, im Spiel um den Titel an diesem Sonntag (9.30 Uhr MEZ bei Eurosport) gegen Novak Djokovic, und natürlich hätte Zverev nichts lieber getan, als diesen Part zu übernehmen. Doch, und das ist die beste Erkenntnis dieses Turniers, die Wahrscheinlichkeit, dass er demnächst eine solche Chance haben wird, mag zwar rein rechnerisch nicht gestiegen sein, aber gefühlt sehr wohl.

          Es war der heißeste Tag des Turniers, Höchsttemperatur 42,6 Grad um 16.00 Uhr. Als das Spiel um viertel vor acht begann, waren es immer noch 35 Grad, doch von der weiteren Abkühlung bekamen die Zuschauer in der Rod-Laver-Arena dann bald nichts mehr mit. Nach den ersten drei Spielen fielen ein paar Tropfen Regen, das Dach wurde geschlossen, und der Rest des Abends fand in der Halle statt. Die Sympathien des Publikums waren verteilt, und dabei blieb es bis zum Ende, denn das Spiel hatte so viele Wechsel, das alle zehn Minuten ein neues Drehbuch geschrieben wurde. Thiem im Vorteil? Nicht lange. Zverev vorn? Gleich wieder vorbei. Mitte des ersten Satzes wirkte der Österreicher ein wenig müde; man konnte sich fragen, ob es vielleicht eine Rolle spielen würde, dass er auf dem Weg in dieses Halbfinale mehr als vier Stunden länger unterwegs gewesen war als Zverev, in erster Linie wegen des langen Spiels im Viertelfinale gegen Rafael Nadal.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Maskenproduktion von Bewooden und von Jungfeld.

          Deutsche Industrie : Masken für alle!

          Auf absehbare Zeit wird nicht nur in Deutschland der Bedarf an Gesichtsmasken riesig sein. Die deutsche Industrie hat längst reagiert und ist aktiv.

          Corona-Quarantäne : Stresstest für die Psyche

          Die behördlich angeordnete Isolierung schützt zwar viele Menschen vor tödlichen Krankheiten. Doch sie kann auch schwere seelische Leiden zur Folge haben, mit monatelangen Nachwirkungen. Was kann man dagegen unternehmen?