https://www.faz.net/-2al
Alles auf einem Haufen: Jubelnde Bayern-Profis

Die Privilegien des Sports : Es geht auch anders

Der Sport bringt in Corona-Fragen einen interessanten Flickenteppich zusammen. Hygienekonzept heißt das Zauberwort, um vieles doch möglich zu machen. Doch das kann auch nach hinten losgehen.

Corona vor Australian Open : „Happy Slam“? Das war einmal...

Die Australian Open stehen sonst für eine sorgenfreie Zeit. Doch in Melbourne müssen nun auch Tennis-Stars wie Angelique Kerber für zwei Wochen in Quarantäne. Das Virus setzt das Mammutprojekt unerbittlich in die richtige Perspektive.

Australian Open : Viel Aufwand für den Happy Slam

Die Australian Open werden in diesem Jahr ganz anders sein als in der Vergangenheit. Und das nicht nur, weil die nationale Tennis-Legende nicht auf der Tribüne sitzen wird. In Zeiten von Corona gelten für Spieler und Fans strikte Regeln.

WM-Entzug für Lukaschenka : Abpfiff für den Diktator

Sponsoren und Opposition haben Lukaschenkas Eishockey-WM verhindert. Hat Fasels IIHF endlich verstanden? Aus der Erklärung von Montag blitzt weiter der bekannte, eiskalte Zynismus.

Die Privilegien des Sports : Es geht auch anders

Der Sport bringt in Corona-Fragen einen interessanten Flickenteppich zusammen. Hygienekonzept heißt das Zauberwort, um vieles doch möglich zu machen. Doch das kann auch nach hinten losgehen.

Jovic und Abraham : Große Oper bei der Eintracht

An einem außergewöhnlichen Fußballabend fehlen Eintracht Frankfurt die Zuschauer besonders. Doch auch im Corona-Modus ist das Spiel gegen Schalke ein Versprechen für die Zukunft. Nicht nur wegen Luka Jovic.

Machtkampf im DFB : Nur Verlierer

Beim Duell um die Macht im deutschen Fußball gab es keinen einzigen Gewinner. Das Ergebnis ist eine Blamage. Im dysfunktionalen DFB laufen seit Jahren nur noch Intriganten zur Hochform auf.

Ein Punkt macht Mut : Mainzer Widerstandsgeist

Das 1:1 in Dortmund ist für Mainz 05 mehr wert als nur einen Punkt. Die Mannschaft merkt, dass sie Trainer Bo Svensson folgen kann. Doch dessen Arbeit hat erst begonnen.

Deutscher Fußball-Bund : Nicht handlungsfähig im freien Fall

Noch ein Versuch für eine gedeihliche Zusammenarbeit von Präsident Fritz Keller und Generalsekretär Friedrich Curtius? Die Entscheidung des DFB-Präsidiums blendet die Realität aus. Der Verband bleibt unregierbar.

Trumps Spiel : So ist Amerika

Jede Minute, die Donald Trump mit Golf verbringt, ist für den Rest der Welt eine gute Minute. Seine Präsidentschaft endet mit dem Sturm aufs Kapitol – und mit einem Zitat von Megan Rapinoe.

Fehlgeleiteter Schwimmer : Trumps Kumpel

Nach der Karriere vom Kurs abgekommen, gab Olympiasieger Klete Keller nun ein erschreckendes Comeback: Beim Sturm aufs Kapitol stach er aus dem Mob heraus. Donald Trump hatte ihn mobilisiert.

Urteil im Doping-Prozess : Mehr Geld als Recht

Das Ende im Doping-Prozess von München und die Veröffentlichung des Cas-Urteils zum russischen Staats-Doping zeigen den Wert staatlicher Strafverfolgung. Und die Bereitschaft des Sports, freihändig das Recht den eigenen Interessen zu opfern.

Seite 1/20

  • Das Leben einer Tennisspielerin findet zwischen exakt ausgewiesene Linien statt.

    Australian Open im Tennis : Kein Auslauf in Melbourne

    Profi-Sportler beklagen oft, dass sie zwar in ferne Länder reisen, dort aber nur Sportstätten, Flughäfen und Hotels sehen. Bei den Australian Open wird dies diesmal genau so sein, nur unter verschärften Bedingungen.
  • F.A.Z.-Serie Schneller Schlau : Millionengeschäft Tennis

    Roger Federer oder Serena Williams sind die Vorbilder. Doch der Aufstieg im Tennis ist beschwerlich und teuer zugleich. Gerade unbekanntere Spieler trifft der Ausfall von Turnieren infolge von Corona.
  • Erst eine Corona-Infektion, danach die Angst: Tennisprofi Sam Querrey

    Tennisprofi Sam Querrey : Die spektakuläre Flucht vor den Russen

    Ein Amerikaner, infiziert mit einem potentiell tödlichen Virus, flieht im Privatjet in einer Nacht-und-Nebel-Aktion aus russischer Quarantäne: Das kling wie ein Agententhriller – ist aber die Geschichte eines Tennisspielers.
  • David Ferrer (l.) nennt keine Gründe über die Trennung von Alexander Zverev: „Es ist absolut nichts zwischen uns vorgefallen, alles ist gut.“

    Zverev trennt sich von Trainer : Getrennt, nicht verkracht

    Nach nicht einmal einen halben Jahr Zusammenarbeit und kurz vor dem Saisonstart trennen sich Tennisprofi Zverev und sein Trainer Ferrer. Es ist nicht die erste gescheiterte Geschäftsbeziehungen Zverevs.
  • Denk ich an Sport (38) : „Tennisspieler waren wie Rockstars“

    Gil Ofarim ist Musiker. In der Serie „Denk ich an Sport“ schreibt er über seine Jugend mit Boris Becker, Andre Agassi und Niki Pilic, plattgedrückte Teenagergesichter an Autoscheiben und seinen Antrieb im Leben.
  • Bob Brett ist tot : „Einer der unbesungenen Helden“

    Er machte Boris Becker zur Nummer eins der Tennis-Welt und wurde als ruhiger, stets freundlicher, aber auch sehr fordernder Coach geachtet. Nun ist Bob Brett im Alter von 67 Jahren gestorben.
  • Absage: Die Australian Open werden ohne Roger Federer stattfinden.

    Grand-Slam-Turnier : Federer nicht bei Australian Open dabei

    Tennis-Fans haben es schon befürchtet: Roger Federer muss auf die Australian Open diesmal verzichten. Der Schweizer ist nach zwei Knie-Operationen noch nicht fit genug für den Kampf um seinen 21. Grand-Slam-Titel.
  • Der Termin steht: Die Australian Open (hier das Halbfinale zwischen Novak Djokovic, links, und Roger Federer 2020) sollen im Februar starten.

    Australian Open : Die Tennis-Welt hat endlich Gewissheit

    Ein wichtiger Termin im Tennis-Jahr steht fest: Die Australian Open sollen definitiv mit drei Wochen Verspätung starten. Das gibt den Profis Sicherheit, die Qualifikation ist derweil in einem anderen Land geplant.
  • Der hellste Stern von Melbourne: Novak Djokovic

    Australian Open : Djokovics mächtige Ansage

    Novak Djokovic holt bei den Australian Open seinen 17. Grand-Slam-Titel – und rückt Federer und Nadal auf den Pelz. Herausforderer Thiem hat nichts zu bedauern.
  • Der 17. Grand-Slam-Titel: Novak Djokovic (l.) gewinnt die Australian Open. Im Finale besiegt er den Österreicher Dominic Thiem (r.).

    Australian Open : Djokovic ringt Thiem nieder

    Novak Djokovic sichert sich seinen 17. Grand-Slam-Titel: Im Finale der Australian Open übersteht er einige Tiefs und einen Satzrückstand, ehe er Dominic Thiem in fünf Sätzen bezwingt.
  • Australian Open : Zverevs doppelte Wandlung

    Wie sich Alexander Zverev aus seinem sportlichen Tief zu Jahresbeginn herausgearbeitet hat und ins Halbfinale der Australian Open einzog, ist aller Ehren wert. Noch viel erstaunlicher ist aber die zweite Wandlung – außerhalb des Platzes.
  • Dominic Thiem steht im Endspiel der Australian Open.

    Finale der Australian Open : Die neue Frechheit des Dominic Thiem

    Die Zeiten, in denen Dominic Thiem als Spezialist auf Sandplätzen galt, sind vorbei. Nun steht er im Finale der Australian Open. Davor sorgte er für Aufsehen mit der ultrakurzen Kooperation mit Trainer Thomas Muster.
  • Noch ein Sieg bis zum Triumph: Garbine Muguruza

    Australian Open : Das Finale, das gar keiner erwartet hat

    Die Außenseiterinnen Sofia Kenin und Garbine Muguruza stehen überraschend im Endspiel der Australian Open. Vor allem die Fans in Melbourne sind traurig. Dabei könnte das Duell besser werden als der Ruf, der ihm vorauseilt.
  • Aus bei Australian Open : Alexander Zverev und der Weg zum Ich

    Alexander Zverev landet im Halbfinale der Australian Open in einer Grube, aus der er nicht mehr herauskommt. Aber es gibt für ihn nach dem Aus gegen Dominic Thiem viele positive Erkenntnisse.
  • Australian Open : Zverev muss weiter aufs erste Finale warten

    Endstation Halbfinale: Alexander Zverev unterliegt bei den Australian Open Dominic Thiem in vier Sätzen und muss weiter auf seinen ersten Grand-Slam-Titel warten. Der Österreicher fordert nun am Samstag Novak Djokovic heraus.
  • Sehnsuchtsziel Melbourne-Sieg erreicht: Timea Babos (r.) und Kristina Mladenovic.

    Australian Open : Mladenovic/Babos am Ziel

    Kristina Mladenovic und Timea Babos setzen sich im Finale der Australian Open gegen Hsieh Su-Wei und Barbora Strycova durch. Doch auch Hsieh Su-Wei hat Grund zum Feiern.