https://www.faz.net/-gtl-8y1ny

3. Liga : Manipulationsverdacht in Osnabrück

  • Aktualisiert am

Meister der dritten Liga: MSV Duisburg Bild: dpa

Während Regensburg den Aufstieg schafft, wird Paderborn in die Regionalliga durchgereicht. Wegen des Verdachts der versuchten Einflussnahme im Abstiegskampf ermittelt der DFB-Kontrollausschuss.

          1 Min.

          Andreas Geipel hat Aufsteiger Jahn Regensburg in die Aufstiegsrelegation zur 2. Fußball-Bundesliga geschossen. Am letzten Spieltag der 3. Liga markierte der Regensburger in der 81. Minute mit einem verwandelten Handelfmeter zum 1:0 (0:0) bei Preußen Münster das Tor des Tages.

          Nach dem FSV Frankfurt und dem FSV Mainz 05 II muss der SC Paderborn als dritte Mannschaft in die Regionalliga absteigen. Das 0:0 beim VfL Osnabrück war zu wenig für den Zweitliga-Absteiger, der vor kurzem noch in der Bundesliga spielte. Wie vor einem Jahr rettete sich der SV Werder Bremen II praktisch in letzter Minute, diesmal durch ein 1:0 (0:0) über den VfR Aalen. Bremens Dominic Volkmer schoss in der 85. Minute den entscheidenden Treffer. Da Paderborn in Osnabrück ein Treffer versagt blieb, werden die Ostwestfalen direkt in die 4. Liga durchgereicht.

          Manipulationsverdacht gegen Osnabrücker

          Nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes war vor Beginn des Spieltages ein Hinweis eingegangen, wonach Osnabrücker Spieler versucht haben, von den Bremern Gegenleistungen zu bekommen, „wenn sie sich in ihrem Spiel gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Paderborner um einen Sieg bemühen“, wie es der DFB in einer Mitteilung formulierte. Der Kontrollausschuss des Verbandes habe daraufhin Ermittlungen aufgenommen und dem Club „die klare Empfehlung gegeben“, drei tatverdächtige Spieler nicht einzusetzen. „Dies wurde von Vereinsseite zugesagt, so dass der Kontrollausschuss davon abgesehen hat, eine vorläufige Sperre zu beantragen“, hieß es.

          Die Aufsteiger MSV Duisburg und Holstein Kiel standen bereits seit einer Woche fest. Mit einem 5:1 (2:1) gegen den FSV Zwickau sicherte sich der MSV den Drittliga-Meistertitel. Kiel bezwang zum Abschluss den Halleschen FC mit 3:0 (2:0).

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.