https://www.faz.net/-gtl-3wk0

2. Fußball-Bundesliga : SC Freiburg neuer Tabellenführer

  • Aktualisiert am

Engagiert an der Seitenlinie: Volker Finke Bild: AP

Ein Treffer von Stefan Müller kurz vor dem Pausenpfiff besiegelte den 1:0-Heimerfolg des SC Freiburg gegen Eintracht Trier.

          1 Min.

          Der SC Freiburg hat mit einem 1:0 (1:0) gegen Eintracht Trier die Tabellenspitze in der 2. Fußball-Bundesliga zurückerobert. Die Mannschaft von Trainer Volker Finke musste sich sechs Tage nach dem 3:0-Pokaltriumph gegen Borussia Dortmund den Sieg allerdings hart erkämpfen und konnte spielerisch kaum Glanzpunkte setzen.

          Vor 18 000 Zuschauern im Dreisamstadion erzielte Abwehrspieler Stefan Müller das Tor des Tages in der 41. Minute. Ohne den verletzten Ideengeber Adnan Kevric zogen die Trierer ein dichten Abwehrriegel auf, gegen den sich die Freiburger schwer taten. Zudem häuften sich beim Sportclub die Missverständnisse. So fand Soumaila Coulibaly selten einen Partner für seine überraschenden Zuspiele.

          Ball über die Linie „gewürgt“

          Die dickste Chance der ersten Halbzeit hatte der Aufsteiger aus Trier: Matthias Keller ließ bei einem Konter Müller und Bruno Berner stehen, spitzelte den Ball auch an Torwart Richard Golz vorbei, traf aber nur den rechten Pfosten (12.).

          Den Führungstreffer nach einer Freistoßflanke von Lewan Zkitischwili erzielte Stefan Müller mit dem Bauch: Von da sprang der Ball ins Netz. „Ich weiss gar nicht mit welchem Körperteil ich den Ball über die Linie gewürgt habe, aber er landete ja dann glücklicherweise im Tor“, erklärte der Freiburger Torschütze.

          Freiburger mussten um den Sieg bangen

          In der zweiten Halbzeit waren die Freiburger bei Kontern nicht konsequent und mussten bis zum Schlusspfiff gegen die noch einmal stärker werdenden Gäste, die trotz der Niederlage Fünfter bleiben, um den Sieg zittern. Bester Spieler bei Freiburg war neben dem Torschützen Müller Abwehrspieler Sascha Riether. Trier hatte seine besten Akteure in Najed Braham und Roland Benscheider.

          Weitere Themen

          Flick wirbt um Upamecano

          Fußball-Transferticker : Flick wirbt um Upamecano

          Bayern und Chelsea wollen Leipzigs Abwehrchef +++ BVB an Neuhaus interessiert +++ Großkreutz kickt sechste Liga +++ Kokorin soll Ribéry-Ersatz werden +++ Alle Infos im Transferticker.

          Olympiasiegerin Chloe Kim zurück im Wettkampf Video-Seite öffnen

          Snowboard Weltcup : Olympiasiegerin Chloe Kim zurück im Wettkampf

          Der 20-jährigen Amerikanerin Chloe Kim ist es gelungen nach rund zwei Jahren Pause mit einem Sieg im schweizerischen Laax wieder in die Wettkampfwelt zurückzukehren. Sie hatte im Vorfeld eine Pause eingelegt, um ihr Studium an der Princeton University voranzubringen.

          Generationenduell im Super Bowl

          Brady gegen Mahomes : Generationenduell im Super Bowl

          Im Super Bowl der NFL kommt es zum Duell der Quarterbacks aus zwei Generationen: Patrick Mahomes trifft als Titelverteidiger mit seinen Chiefs auf Altstar Tom Brady, der mehr als eine Premiere erlebt.

          Topmeldungen

          Christliche Nationalisten : Biden und die Armee Gottes

          Joe Biden macht den christlichen Anhängern Donald Trumps ein Angebot. Doch ein großer Teil von ihnen sind Nationalisten, die das Land für die weißen Christen zurückholen wollen. Biden sehen sie da nur als Feind.
          Ein Wartezimmerschild in einer Zahnarztpraxis

          Corona-Maßnahmen begründen : Wir Verdrängungskünstler

          Wie lassen sich die weit streuenden Corona-Maßnahmen begründen? Um diese Frage zu beantworten, muss unsere Gesellschaft vor allem aufhören, sie zu verdrängen. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.