https://www.faz.net/-gpc-9xm6z

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Angebot zur Amerika-Wahl : Lesen Sie F+ für nur einen Euro

Bild: Carsten Feig

Die Präsidentenwahl in Amerika wird schicksalhaft. FAZ.NET macht Ihnen ein besonderes Angebot: Lesen Sie als Neukunde unsere komplette Berichterstattung für 1 Euro in der Woche.

          1 Min.

          In Amerika wird jede Präsidentenwahl zu einer schicksalhaften Entscheidung erklärt. Aber in diesem Herbst zählt es wirklich: Bekommt Donald Trump vier weitere Jahre im Weißen Haus? Oder schafft es sein Herausforderer Joe Biden? Unsere Redakteure und Korrespondenten begleiten Sie durch die spannenden Monate des Wahlkampfs. Sie berichten und kommentieren für Sie die Nachrichten aus den Vereinigten Staaten, die auch auf Europa erhebliche Auswirkungen haben werden. Wegen der großen Bedeutung der Wahl bekommen Neukunden den Zugang zu dieser Berichterstattung jetzt für 1 Euro in der Woche.

          Es ist ein Euro, der sich lohnen wird, versprochen: Unsere Korrespondenten sorgen mit eigenen Berichten für einen ganz besonderen Blickwinkel, exklusive Einordnungen und Reportagen. Unser Online-Politikchef Andreas Ross hat für die F.A.Z. von 2013 bis 2018 fünf Jahre lang als Korrespondent aus Washington berichtet und von dort das Ende der Ära Obama und den Siegeszug des Trumpismus aus erster Hand beobachtet. Mit seinem Newsletter „Amerika wählt“ erhalten Sie jeden Donnerstag eine persönliche Einschätzung zum Stand des Duells Trump gegen Biden sowie die wichtigsten Amerika-Analysen der F.A.Z. in Ihrem E-Mail-Postfach.

          F.A.Z.-Newsletter „Amerika wählt“

          Kann Trump sich gegen Biden behaupten? Eine persönliche Einschätzung und die wichtigsten Amerika-Analysen der F.A.Z. jeden Donnerstag in Ihrem E-Mail-Postfach.

          Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

          In unserem Podcast für Deutschland diskutieren F.A.Z.-Außenpolitikchef Klaus-Dieter Frankenberger und Andreas Ross, jeden Mittwoch über den aktuellen Stand des amerikanischen Präsidentschaftsrennens. Wie schlagen sich die beiden Kandidaten im Wahlkampf? Was bewegt das amerikanische Volk? Darauf gibt es Antworten, kompakt und kenntnisreich. Hören Sie rein!

          Sie wollen mitreden können und ständig informiert bleiben über das politische Geschehen auf der anderen Seite des Atlantiks? Auf unserer Sonderseite „Wahl in Amerika“ sammeln wir jeden Tag die neuesten Nachrichten und Analysen zur Wahl, Meinungen, Hintergrundinformationen – alles, damit Sie umfassend informiert bleiben.

          Die Online-Flatrate: F+
          FAZ.NET komplett

          Sichern Sie sich alle aktuellen Informationen und Hintergründe zur Präsidentenwahl

          Jetzt F+ für nur 1€/Woche lesen

          Viele Texte in unseren digitalen Produkten kosten Geld; für den einfachen Zugang zu unseren kostenpflichtigen Stücken brauchen Sie aber kein teures Abo mit langen Kündigungsfristen. Dafür gibt es die F+Flatrate für FAZ.NET komplett. Sie kostet – bei täglicher Kündigungsfrist – normalerweise nur 2,95 Euro in der Woche. Wer sich aber jetzt für unseren besten Journalismus entscheidet, bekommt den Zugang zu F+ drei Monate lang für nur 1 Euro in der Woche. Schnell sein lohnt sich, denn die Aktion ist insgesamt auf nur 6 Wochen befristet.

          Hier geht es zu unserem 1€-Sonderangebot F+ zur Präsidentschaftswahl

          Ihr Carsten Knop
          Herausgeber
          Frankfurter Allgemeine Zeitung

          Weitere Themen

          Frühwahlen in Ohio Video-Seite öffnen

          Wahl in Amerika : Frühwahlen in Ohio

          Der Wahlkampf geht noch zwei Wochen, aber in vielen Staaten wird bereits gewählt, auch in den Swing States Ohio und Michigan. Dabei wird es den Wählern nicht immer einfach gemacht.

          Topmeldungen

          Kein Lockdown: In Delmenhorst bleiben trotz einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 200 die Geschäfte und Restaurants geöffnet.

          Neue Corona-Grenzwerte? : Bayern prescht vor, Hessen und Niedersachsen warten

          Während Bayern einen neuen Corona-Grenzwert einführt, geben sich andere Bundesländer reserviert. Von einem Lockdown wie in Berchtesgaden wollen die Verantwortlichen in den Hotspots Delmenhorst, Frankfurt und Offenbach vorerst nichts wissen.

          Bundestagswahl : Diese Politiker treten 2021 nicht mehr an

          Nicht nur die Bundeskanzlerin will nächstes Jahr aufhören – auch viele andere prominente Politiker ziehen sich nach der Bundestagswahl zurück. Einer aber will unbedingt weitermachen. Dabei ist er jetzt schon Rekordhalter.
          Der Pianist Igor Levit engagiert sich auch politisch: hier am 9. November 2018 auf der 43. Bundesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen in Leipzig.

          SZ und Igor Levit : Der Druck der Masse

          Erst veröffentlicht die „Süddeutsche Zeitung“ eine Polemik gegen den Pianisten Igor Levit, dann entschuldigt sie sich dafür. Was geht da eigentlich vor?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.