https://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Keine Aufträge, kein Wachstum : Die Industrie liegt am Boden

Erstmals liegt schwarz auf weiß vor, wie schwer die Ausgangsbeschränkungen die deutsche Industrie treffen. Ökonomen verbreiten Zuversicht, doch die harten Zahlen machen bislang wenig Mut.

Konjunkturpaket : Geld nur für E-Autos

Anders als gefordert, bekommt die Autobranche keine Prämien für Verbrenner. Die großen Hersteller und Zulieferer halten das aus. Aber was passiert mit den kleineren Zulieferern?

James Mattis : Kein Ja-Sager

Dass mit James Mattis ein hochangesehener Militär Donald Trump vernichtend kritisiert, sagt viel über den Zustand der amerikanischen Politik. Jetzt zeigt sich, wer die wahren Staatsmänner sind.

Kulturhilfsprogramm des Bundes : Ein Geschenk, aber wofür?

In der Kultur wird nach Corona nichts mehr so sein, wie es war. Das Nothilfeprogramm von Kulturstaatsministerin Grütters ist dafür das deutlichste Signal. Es verschiebt die Gewichte in der Kulturpolitik.

Trump und Europa : Es kann noch schlimmer kommen

Schon jetzt ist dank Trumps Rhetorik und Politik des Spaltens viel Gift im transatlantischen Verhältnis. Sein möglicher Wahlsieg im November könnte den Westen nachhaltig schwächen.

Neues von J. K. Rowling : Der Ickabog

Vor 13 Jahren erschien der letzte Harry-Potter-Roman. Jetzt stellt seine Autorin ein neues Buch kapitelweise und auch auf Deutsch ins Netz: eine Gutenachtgeschichte.

Konjunkturprogramm : Es hat Wumms gemacht – und jetzt?

Die Botschaft lautet: Die Koalition tut was. Aber insbesondere die SPD braucht noch einen „Wumms“. Und für alle stellt sich die Frage: Wer kann es eigentlich besser?

Brief an Fans : Härtefall Schalke

Schalke 04 schreibt einen Brief an seine Dauerkartenkunden. Und erlebt ein Kommunikationsdesaster. Es drängt sich mehr und mehr die Annahme auf, dass die führenden Köpfe aus Finanzabteilung und Aufsichtsrat das Grundübel sein könnten.

Europäische Zentralbank : Überstrapazierte Geldpolitik

Es ist falsch, dass die EZB ihr Anleihekaufprogramm ohne jede Not um 600 Milliarden Euro aufstockt. Denn die Anzeichen für eine allmähliche Belebung der Wirtschaft verdichten sich.

Konjunkturpaket : Verzweifelt in die Vollen

Das Konjunkturpaket der Bundesregierung ist überdimensioniert. Die Dimension soll Zuversicht wecken, für den Aufschwung ist auch das wichtig. Der Wucht des staatlichen Eingreifens ohne Rücksicht auf Schulden haftet aber langsam auch etwas Verzweifeltes an.

Nachfolger von Friedrich Merz : Warum Blackrock einen Banker wählt

Michael Rüdiger wird als neuer Aufsichtsratsvorsitzender des größten Vermögensverwalters der Welt in Stil und Profil anders agieren als sein Vorgänger: Der besonnene Kapitalmarktprofi könnte ein Vorteil für den Fondsgiganten sein.

Kampf gegen das Coronavirus

Italien: Ein Barbesitzer am Strand von Rimini trägt Maske.

Liveblog zum Coronavirus : Italien-Urlaub ab 15. Juni wieder möglich

Supermärkte versprechen Preissenkungen +++ Jeder zehnte Deutsche lehnt Corona-Impfung ab +++ NRW öffnet Grundschulen vollständig am 15. Juni +++ Welche Rolle spielen Blutgruppen bei einer Corona-Infizierung? +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.

Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden gelockert – aber in welche Länder darf man nun wieder reisen? Und was gilt in den verschiedenen Bundesländern? Karten und Diagramme geben einen Überblick.

Angola-Affäre : Untreue-Verdacht gegen die KfW

Die angolanische Wirtschaftsmanagerin Isabel dos Santos steht im Mittelpunkt eines Korruptionsgeflechts. Nun hat die Staatsanwaltschaft auch Räume der Ipex-Bank durchsucht, die zur staatlichen deutschen Förderbank KfW gehört.

Nach öffentlicher Kritik : Pro Sieben zieht „Milf“-Werbung zurück

Plakate abgehängt, Sendung neu vertont, Name geändert – Pro Sieben reagiert auf die Kritik an der Datingshow „Milf oder Missy“ – und verteidigt sich: Man wolle Rollenklischees aufbrechen. Beim Werberat hatte es 111 Beschwerden gegeben.

Boogaloo-Bewegung in Amerika : Sie wollen den Krieg

Eine amerikanische Internet-Bewegung, die auf einen Umsturz sinnt, wittert in der Pandemie und den Protesten ihre Chance. Die „Boogaloo Boys“, die sich in vielen Städten unter die Demonstranten mischen, sind bewaffnet und gefährlich.
Betrachtet man Pornographie als eine Droge, handelt es sich um eine, die so leicht verfügbar ist wie nie zuvor. (Symbolbild)

Porno-Sucht : Den Sex zu zweit muss er erst lernen

Martin Beck war sein halbes Leben lang süchtig nach Pornos. Jetzt will er widerstehen. Und sucht nach dem richtigen Umgang mit Ecken des Internets, aus denen er sich eigentlich fernhalten will.
Albrecht von Brandenstein-Zeppelin im Verwaltungsgericht in Sigmaringen

Prozess um Zeppelin-Stiftung : Adel vernichtet

Juristische Versuchsballons über dem Bodensee: Ein Urenkel des Luftschiffpioniers Graf Zeppelin fordert eine Stiftung von der Stadt Friedrichshafen zurück.
Ein Mann trägt bei einer Demonstration einen Anstecker mit dem Umriss Deutschlands in Regenbogenfarben

Abstimmung im Bundesrat : „Homo-Heilungen“ werden verboten

Therapien, die eine Änderung oder Unterdrückung der sexuellen Präferenz oder der Geschlechtsidentität zur Folge haben, sind künftig nicht mehr erlaubt. Geschlechtsumwandlungen, die die selbst empfundene Identität unterstreichen, sind davon ausdrücklich ausgenommen.
Um die Kimaschutzbewegung ist es ruhig geworden in der Corona-Krise.

Gastbeitrag zum Weltumwelttag : Wachstum durch kluge Klimapolitik

Die Herausforderung durch die Corona-Pandemie hat das Thema Klimawandel verdrängt. Doch die Klimakrise ist nicht verschwunden. Sichere Arbeitsplätze und eine starke Klimapolitik sind beim Neustart der Wirtschaft kein Widerspruch. Ein Gastbeitrag.
Slack-Logo

Slack enttäuscht : Ist der Homeoffice-Boom schon wieder vorbei?

Slack ist eigentlich eine Software, die in Zeiten weit verbreiteter Homeoffices gefragt ist. Doch die Kanadier konnten aus ihren Neukunden nicht so recht neue Umsätze generieren. Die Börse zweifelt nun auch an anderen Krisengewinnern.

Konjunkturpaket : Geld nur für E-Autos

Anders als gefordert, bekommt die Autobranche keine Prämien für Verbrenner. Die großen Hersteller und Zulieferer halten das aus. Aber was passiert mit den kleineren Zulieferern?

Folgen Sie uns

Wie sieht würdiges Gedenken aus? Feierlichkeiten in Babyn Jar, 2015.

Massaker von Babyn Jar : Gedenken als Selbsterkundung?

In der „Weiberschlucht“ bei Kiew wurden im Krieg hunderttausend Menschen von Deutschen ermordet. Jetzt wollen Oligarchen dort ein neuartiges Museum finanzieren. Wie aber sieht ein würdiger Gedenkort aus?

Rockmusiker Jason Isbell : Hier kommt der neue Bruce Springsteen

Ein Südstaatenrocker, der reflektiert über Feminismus spricht und den Präsidenten angreift? Ja, das gibt es: Jason Isbell hat vier Grammys und eine Sucht überwunden. Sein neues Album „Reunions“ ist ein Rock-Meisterwerk von geradliniger Komplexität.

Corona-Politik in Moskau : Das Virus des Westens

Russland in Siegesstimmung: Moskau verordnet sich neue Quarantäneregeln. Einige sind freilich so absurd, dass sie auf Youtube parodiert werden. Und Polizisten fühlen sich ohnehin nicht an sie gebunden.

F.A.Z. Essay Podcast : Der Schmerz der Ungarn

Vor hundert Jahren wurde der Vertrag von Trianon unterzeichnet, durch den Ungarn zwei Drittel seines Territoriums verlor. Das Land sah sich als unschuldiges Opfer der Siegermächte des Ersten Weltkriegs. Aber war es das auch? Ein Essay von Georg Paul Hefty.
Linde-Chef Steve Angel ist bestbezahlter Vorstandschef Europas.

Corona-Krise : Manager müssen auf Gehalt verzichten

Die Vergütungsberatung HKP rechnet 2020 mit einem Rückgang der Managergehälter in europäischen Großunternehmen um rund 20 Prozent. Viele Spitzenverdiener kündigten aber auch Spenden an.
An einen vollen Hörsaal ist momentan nicht zu denken.

Online lernen : Warum die Präsenzlehre nicht verschwinden darf

Im Seminar gelten andere Regeln als vor dem Monitor. Die digitale Lehre darf nicht zur Selbstverständlichkeit werden, denn das würde mittelfristig die offene Kommunikation und die akademische Freiheit gefährden. Ein Gastbeitrag.
Koordinierte Einzelgänger? Passanten in der Stuttgarter Innenstadt

Sozialer Zusammenhalt : Wer ist „Wir“?

Die Bundesregierung lässt den sozialen Zusammenhalt in einem neuen Institut erforschen. Die Wissenschaft wird dafür politisch in die Pflicht genommen.