https://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Eng an eng: Arbeiter bereiten Gräber auf einem Friedhof in Nordirland vor.

Kritik am Premierminister : Johnsons beständiges Hinterherhinken

Die Stimmung in Großbritannien kippt: Selbst regierungsfreundliche Medien nennen die Politik der Regierung in der Corona-Krise inzwischen „erbärmlich“.
F.A.Z. Podcast für Deutschland

Coronavirus : Kaufhaus in der Krise

Millionenverluste durch die Corona-Krise bringen den Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof in Existenznot. Doch die Geschäftsmodelle selbst traditionsreicher Häuser tragen schon länger nicht mehr.

Corona in Amerika : Noch viel schlimmer

Die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie sind in der größten Volkswirtschaft der Welt dramatischer als gedacht. Es drohen Konflikte an mehreren Fronten.

EuGH-Urteil zur Migration : Mehr als eine Ohrfeige

Vor dem Europäischen Gerichtshof ging es nicht um eine Petitesse. Ungarn, Polen und die Tschechische Republik müssen endlich aufwachen. Solidarität ist keine Rosinenpickerei.

Wie lange Schulen schließen? : Das Recht auf Selbstschutz

Im Zuge der Corona-Eindämmung sind die Schulen in Deutschland bis nach Ostern geschlossen. Darf der Staat Schüler anschließend zum Unterricht verpflichten, wenn das Ansteckungsrisiko weiterhin besteht?

Streitkultur im Internet : Löschen mit Augenmaß?

Die Reform des NetzDG behebt zwar nicht dessen Konstruktionsfehler – dass Facebook und Co. im Zweifel lieber zu viel als zu wenig löschen werden. Doch immerhin können Betroffene sich nun wehren.

Hilfe für Amerika : Corona-Test auf Russisch

Moskau prüft Wachsamkeit und Wehrhaftigkeit der Nato. Das westliche Bündnis muss in dieser Megakrise besonders auf seine Fähigkeit zu glaubwürdiger Abschreckung achten.

19. April : Das Datum der Hoffnung

Die Kontaktverbote werden verlängert. Nach Ostern, hoffen Länder wie NRW, muss der Motor Deutschlands wieder angeworfen werden. Dafür muss aber noch einiges getan werden.

Adidas entschuldigt sich : Kniefall in drei Streifen

Nach wütendem Protest der Öffentlichkeit bittet Adidas-Chef Rorsted um Entschuldigung dafür, dass der Konzern die Mieten für seine Läden ausgesetzt hat. Die Botschaft lautet: Wir haben verstanden, dass nicht alles legitim ist, was legal ist.
Das Hanns-Lilje-Heim in Wolfsburg.

Regeln in Pflegeheimen : Verbot des letzten Abschieds

In Wolfsburg konnten sich Angehörige nicht von ihren sterbenden Familienmitgliedern verabschieden. Das Heim beharrte auf das Besuchsverbot. Einschränkungen gibt es in allen Bundesländern, doch wie weit reichen sie?
Erst zogen Kinder aus der Favela zu ihr, dann zog sie dorthin: Ute Craemer kämpft erfolgreich dafür, die Lebensbedingungen in Monte Azul zu verbessern.

Entwicklungshilfe in Brasilien : „Es ist eine ungute Stille im Land“

Seit 1975 lebt Ute Craemer in einem Armenviertel in São Paulo. Ihr Blick auf das Land hat sich während der langen Zeit verändert. Im Interview erklärt sie, was man von Brasilien lernen kann – kennt aber auch die anstehenden Aufgaben.

Kampf gegen das Coronavirus

Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

Wie viele Deutsche haben sich mit Covid-19 infiziert – und wie sieht der Vergleich zu anderen Ländern aus? Wie entwickelt sich die Verdopplungsrate, die als Maßstab für eine Lockerung der Maßnahmen gilt? Karten und Diagramme geben einen Überblick.

Wasser marsch! : Po-Dusche statt Klopapier

In Zeiten der Knappheit sind Alternativen gefragt: Happy Po stellt Po-Duschen her und kann sich vor Anfragen kaum retten. Der Gründer findet: „Wir nehmen den Leuten die Angst weg, denn Klopapier ist nicht alles.“
Nur wer einen Hund hat, darf noch raus: eine Frau in Barcelona geht spazieren.

Verstöße gegen Ausgangssperre : Hund zu vermieten

Die wochenlangen Isolierungsmaßnahmen führen in der spanischen Bevölkerung zu wachsendem Unmut. Um doch einmal das Haus zu verlassen, werden manche kreativ.

Reportage aus Kongo : Im Dschungel

Das Coronavirus trifft die ganze Welt. Selbst tief im Regenwald sind die Folgen zu spüren. Eine Reportage aus der Republik Kongo: Über Ängste in einem traumatisierten Land.

Corona-Krise : Von wegen keine Miete zahlen!

Viele Menschen in Deutschland glauben, sie müssten wegen des jüngst beschlossenen Corona-Hilfen-Gesetzes ihre Miete nicht zahlen. Das ist ein Fehler – und kann sehr teuer werden!
Ein New Yorker Polizeibeamter auf dem verlassenen Times Square.

Corona-Hotspot New York : „Herr, erbarme Dich“

New York zählt mehr Corona-Infizierte als Deutschland. Der Bürgermeister sagt, es nahe der „D-Day“. Wird die Stadt dann alle Patienten versorgen können?
Einsame Bestattungen: Jede halbe Stunde wird auf dem Friedhof in Bergamo ein Corona-Toter beerdigt.

Corona-Pandemie : Auch eine Krise der mathematischen Bildung

Wer rechnen kann und ein Zahlenverständnis hat, ist dem Schwindel der Statistik nicht wehrlos ausgesetzt. Das erweist sich gerade in der Corona-Krise als nützlich. Denn es geht um viel. Ein Gastbeitrag.
Geschlossene Geschäfte im Köpenick-Center in Berlin. Das Coronavirus zwingt Deutschland zum Stillstand.

Shutdown in Deutschland : Der Preis ist nicht zu hoch

Der wochenlange Stillstand ist angemessen. Das Virus kann jetzt bekämpft werden oder nie – die Schäden der Wirtschaftskrise dagegen materialisieren sich über viele Jahre.
Ein Bestatter neben seinem Wagen in der Hafenstadt Guayaquil

Corona-Pandemie : Tote auf Ecuadors Straßen

Ecuador weist im lateinamerikanischen Vergleich eine sehr hohe Zahl an Corona-Fällen auf. Der Kollaps des Bestattungswesens in der größten Stadt Guayaquil sorgt für schreckliche Zustände.

Amerika gegen Iran : Diesem Konflikt ist kein Virus gewachsen

Die Spannungen zwischen Washington und Teheran nehmen ungeachtet der weltweiten Corona-Pandemie weiter zu. Im Zentrum steht dabei derzeit der Irak. Die Botschaft aus dem Weißen Haus aber geht darüber hinaus: Amerika bleibt handlungsfähig.
Halfen gemeinsam im Lusubilo-Projekt: Cara Boyles und Patricia Haibt (rechts)

Freiwilligendienst abgebrochen : Heimwärts statt weltwärts

Zwei junge Frauen wollen ein Jahr lang Kinder in einem Waisenhaus in Malawi unterstützen. Das Coronavirus zwingt sie, ihren Freiwilligendienst vorzeitig zu beenden. Wie ihnen ergeht es Tausenden jungen Deutschen.
Die britische Sängerin Dua Lipa hätte im Mai unter anderem in Köln auftreten sollen, nun ist ein Termin im kommenden Jahr geplant.

Regierungsplan für Ausfälle : Kein Geld, nur Gutschein

Viele Insolvenzen seien gerade noch verhindert worden, kommentieren Branchenvertreter die Gutscheinlösung der Bundesregierung. Kunden erhalten für Ausfälle kein Geld, sondern Gutscheine. Verbraucherschützer sprechen von „Zwangskrediten“.

Corona in Amerika : Noch viel schlimmer

Die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie sind in der größten Volkswirtschaft der Welt dramatischer als gedacht. Es drohen Konflikte an mehreren Fronten.

Folgen Sie uns

F.A.Z. Einspruch Podcast : Nationalheiligtum Datenschutz

In der aktuellen Folge sprechen wir unter anderem über den merkwürdigen Kontrast, mit dem derzeit massive Grundrechtseinschränkungen hingenommen, aber schon kleine Beeinträchtigungen des Datenschutzes beim Handy-Tracking abgelehnt werden.
Die Ansteckungsgefahr lauert im Klassenzimmer und auf dem Schulhof: Wann darf der Staat die Schulen wieder öffnen?

Wie lange Schulen schließen? : Das Recht auf Selbstschutz

Im Zuge der Corona-Eindämmung sind die Schulen in Deutschland bis nach Ostern geschlossen. Darf der Staat Schüler anschließend zum Unterricht verpflichten, wenn das Ansteckungsrisiko weiterhin besteht?

Stellenmarkt Anzeigen

1/

Für Bewerber :