https://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Mit Abstand entspannen: Sich mit anderen zum Kicken im Park zu treffen, ist derzeit nicht erlaubt.

Ethikrat zu Exit-Szenarien : „Es ist nie zu früh für eine öffentliche Diskussion“

Der Ethikrat ermahnt die Politik, mehr abzuwägen: die Gründe für Kontaktverbote gegen die schweren Folgen für viele Bürger. Das würde die Autorität der Regierenden noch stärken, meinen die Berater.

Wer wird als erstes beatmet? : Von fit bis sterbend

Gebrechlichkeit als Stufenmodell: In der Vorsorge für den Extremfall findet der Ethikrat eine Notlösung. Staatliche Regelungen hält er für ungeeignet, einheitliche Handlungsmaximen indes für wünschenswert.
F.A.Z. Podcast für Deutschland

Corona-Bonds : Aus allen Rohren

In der Europäischen Union schien der Streit über die Corona-Bonds eigentlich geklärt. Doch die Finanzminister haben die Rechnung ohne die Kommission gemacht.

Notstand in Japan : Abes steile Lernkurve

Vor kurzem wollte er noch Olympische Spiele in Tokio veranstalten. Jetzt hat Ministerpräsident Abe dort den Notstand ausgerufen. Er ist in der Wirklichkeit gelandet.

Qualifikation für Spiele : Sportler im olympischen Warteraum

Wer darf an Olympia teilnehmen? Die Form von 2020 kann keine Rolle mehr spielen. Das dürfte für manche eine schreckliche Erfahrung sein. Doch die Athleten wissen genau, was zählt. Alles andere hätte mit Spitzensport nichts zu tun.

Missbrauch in der Kirche : Freispruch in Australien

Im Fall Pell hat der Oberste Gerichtshof den Schlusspunkt gesetzt. Doch die Vergangenheit der Kirche in Australien wirft einen langen Schatten. Und nicht nur dort.

Ringen um die Exit-Strategie : Das rettende Ufer

Das Kabinett segnet neue Kredithilfen für den Mittelstand ab. Das bringt Zeit – um diese zu nutzen, muss Merkels Regierung dem Beispiel Österreichs folgen.

Corona-Krise : Einstieg in den Ausstieg

Österreich verkündet Lockerungen, auf die es nach Ostern auch in Deutschland hinauslaufen könnte. Doch Berlin tritt erst noch auf die Bremse.

Umgang mit der Kontaktsperre : Wir schaffen mehr

Wer ständig fordert, die Wirtschaft hochzufahren, drückt unnötig auf die Stimmung. Jetzt zählt Besonnenheit. Die größten Herausforderungen stehen ja erst bevor.

Europäische Solidarität : Auf dünnem Eis

Die Corona-Krise zeigt, wie stark sich die EU-Mitglieder in zentralen Fragen entfremdet haben. Man sollte es mit Untergangsszenarien nicht übertreiben. Aber fest steht: Die Europäer standen sich schon einmal deutlich näher.

Kampf gegen das Coronavirus

Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

Wie viele Deutsche haben sich mit Covid-19 infiziert – und wie sieht der Vergleich zu anderen Ländern aus? Wie langsam verdoppelt sich die Zahl der Infizierten – ein Kriterium für die Lockerung der Maßnahmen? Karten und Diagramme geben einen Überblick.

Dominic Raab : Wer regiert jetzt Großbritannien?

Dominic Raab ist Boris Johnsons Wunsch-Vertretung. Der Außenminister bezeichnet sich als „neuer Konservativer“ und war früh für den Brexit. Sein Stil unterscheidet sich fundamental von dem des Premierministers.

Webcam-Darts : Im virtuellen Pub durch die Corona-Krise

Morgens Australier, abends Engländer, nachts Amerikaner: In Zeiten der Pandemie treffen sich Dartsspieler im Internet und es fühlt sich an wie Seit an Seit am Board. Selbst Top-Spieler nutzen die Plattform für Trainingsspiele.

Winfried Kretschmann : Wie besonnen darf’s sein?

Zu Beginn der Pandemie verströmten die Grünen in Baden-Württemberg vor allem Optimismus, zum milliardenschweren Rettungsschirm mussten sie erst getrieben werden. Zieht die CDU als Krisengewinner in den Wahlkampf?
Der französische Finanzminister Bruno Le Maire

Macrons Finanzminister : Wie Le Maire Frankreich durch die Krise steuert

Bruno Le Maire lenkt Frankreichs Wirtschaft gerade mit einem kleinen Team aus einem fast leeren Finanzministerium. Abends fährt er im Kleinwagen selbst nach Hause. Im Gespräch mit der F.A.Z. richtet er deutliche Forderungen an Deutschland.
Für nationale Einheit zur Überwindung der Krise: Ministerpräsident Pedro Sánchez

Spanien in der Corona-Krise : Ein neuer nationaler Pakt?

Der spanische Ministerpräsident bemüht historische Vorbilder. So wie beim Übergang zur Demokratie 1977 sollen jetzt die Parteien die Corona-Krise gemeinsam überwinden. Sánchez’ Gegner sind skeptisch.

Notstand in Japan : Abes steile Lernkurve

Vor kurzem wollte er noch Olympische Spiele in Tokio veranstalten. Jetzt hat Ministerpräsident Abe dort den Notstand ausgerufen. Er ist in der Wirklichkeit gelandet.

F.A.Z. exklusiv : Industrie erhöht den Druck für Exit-Strategie

„Die Unternehmen müssen wissen, woran sie sind“, fordert DIHK-Chef Eric Schweitzer im Gespräch mit der F.A.Z. Auch die Autoindustrie warnt: „Der Hochlauf wird anspruchsvoll und Zeit benötigen“, meint VDA-Chefin Müller.
Narendra Modi ist seit Mai 2014 amtierender Premierminister Indiens.

Indien in der Krise : Modi sieht Corona-Krise auch als Chance

Der indische Ministerpräsident Narendra Modi sieht in der Corona-Krise auch eine Chance für Indien: Die Exporte sollen weiter steigen, das Land unabhängiger vom Ausland werden. Doch die Arbeitslosenzahlen steigen weiter an.
Ohne VPN kein Homeoffice

Homeoffice : Zunehmender Verkehr im langen VPN-Tunnel

Die schnell steigende Zahl der Heimarbeiter braucht sichere und flexible Zugänge zu den Netzwerken ihres Arbeitgebers. Die Nachfrage nach VPN-Verbindungen nimmt deshalb rapide zu – und die IT-Unternehmen rüsten auf.

Einspruch exklusiv : Die Corona-App und der Datenschutz

Sollte eine „Corona-App“ freiwillig oder verpflichtend eingeführt werden – oder überhaupt nicht? Welche Ausnahmen lässt die DSGVO zur Pandemiebekämpfung zu? Ein Blick auf die Rechtslage.
Auch Rezo ist in der Coronakrise Maskenträger.

Corona : Influencer-Manager: „Bei uns ist wenig Krise“

Die Online-Werbebranche erlebt ihre erste Wirtschaftskrise. Doch die Influencer geben sich entspannt. Kevin Tewe, dessen Agentur auch Rezo betreut, meint sogar: „Wir reden mit Kunden, mit denen wir sonst nie Kontakt hatten.“
Viele Händler nehmen Bargeld nur noch sehr ungern an.

Schub für die Karte : Bezahlen in Zeiten von Corona

Durch die Krise ändern sich auch unsere Gewohnheiten, was unser Verhalten an der Kasse angeht. Es wird immer häufiger kontaktlos gezahlt, dagegen wird Bargeld lieber gehortet.

Folgen Sie uns

Dilek Kalayci, Berlins Gesundheitssenatorin, auf der Intensivstation des Vivantes Humboldt-Klinikum

Wer wird als erstes beatmet? : Von fit bis sterbend

Gebrechlichkeit als Stufenmodell: In der Vorsorge für den Extremfall findet der Ethikrat eine Notlösung. Staatliche Regelungen hält er für ungeeignet, einheitliche Handlungsmaximen indes für wünschenswert.