https://www.faz.net/-gpc

Ressorts

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Zentrales Beweismittel fehlt : Die Taktik der Ermittler im Fall Maddie

Die Beweislage gegen Christian B. ist dünn. Ziel der Ermittler ist es, Zeit zu gewinnen und mögliche weitere Vorwürfe zu erkennen. So soll er notfalls auch ohne handfeste Beweise im Fall Maddie dauerhaft ins Gefängnis gebracht werden.

Verurteilter Vergewaltiger : Wer ist der Verdächtige im Fall Maddie?

Christian B. stammt aus Würzburg und verbüßt gerade eine Haftstrafe in Kiel. Aus Gerichtsberichten lässt sich das Leben eines Mannes nachzeichnen, der immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt geriet – und durch brutale Taten auffiel.

Tesla-Chef gegen Amazon-Chef : Musk stänkert gegen Bezos

Elon Musk hat mit seiner Forderung, Amazon zu zerschlagen, einen Nerv getroffen. Auch unabhängig davon, was der Tesla-Chef meint, bläst der Digitalbranche derzeit eisiger Wind aus Washington entgegen.

James Mattis : Kein Ja-Sager

Dass mit James Mattis ein hochangesehener Militär Donald Trump vernichtend kritisiert, sagt viel über den Zustand der amerikanischen Politik. Jetzt zeigt sich, wer die wahren Staatsmänner sind.

Kulturhilfsprogramm des Bundes : Ein Geschenk, aber wofür?

In der Kultur wird nach Corona nichts mehr so sein, wie es war. Das Nothilfeprogramm von Kulturstaatsministerin Grütters ist dafür das deutlichste Signal. Es verschiebt die Gewichte in der Kulturpolitik.

Trump und Europa : Es kann noch schlimmer kommen

Schon jetzt ist dank Trumps Rhetorik und Politik des Spaltens viel Gift im transatlantischen Verhältnis. Sein möglicher Wahlsieg im November könnte den Westen nachhaltig schwächen.

Neues von J. K. Rowling : Der Ickabog

Vor 13 Jahren erschien der letzte Harry-Potter-Roman. Jetzt stellt seine Autorin ein neues Buch kapitelweise und auch auf Deutsch ins Netz: eine Gutenachtgeschichte.

Konjunkturprogramm : Es hat Wumms gemacht – und jetzt?

Die Botschaft lautet: Die Koalition tut was. Aber insbesondere die SPD braucht noch einen „Wumms“. Und für alle stellt sich die Frage: Wer kann es eigentlich besser?

Brief an Fans : Härtefall Schalke

Schalke 04 schreibt einen Brief an seine Dauerkartenkunden. Und erlebt ein Kommunikationsdesaster. Es drängt sich mehr und mehr die Annahme auf, dass die führenden Köpfe aus Finanzabteilung und Aufsichtsrat das Grundübel sein könnten.

Europäische Zentralbank : Überstrapazierte Geldpolitik

Es ist falsch, dass die EZB ihr Anleihekaufprogramm ohne jede Not um 600 Milliarden Euro aufstockt. Denn die Anzeichen für eine allmähliche Belebung der Wirtschaft verdichten sich.

Konjunkturpaket : Verzweifelt in die Vollen

Das Konjunkturpaket der Bundesregierung ist überdimensioniert. Die Dimension soll Zuversicht wecken, für den Aufschwung ist auch das wichtig. Der Wucht des staatlichen Eingreifens ohne Rücksicht auf Schulden haftet aber langsam auch etwas Verzweifeltes an.
Polizisten nehmen einen Demonstranten in Berlin fest.

Antidiskriminierungsgesetz : Droht Berlin ein Polizei-Streik?

Rot-Rot-Grün in Berlin feiert das neue Gesetz gegen Diskriminierung. Kritiker sehen hingegen die Gefahr von häufigem Missbrauch. Die Polizeigewerkschaft aus NRW will sogar keine Beamten mehr in die Hauptstadt schicken.
Eine Krankenpflegerin in Schutzausrüstung schaut aus dem Fenster in der Tür des Behandlungszimmers eines Corona-Virus-Patienten in Langen.

Minus von 1,3 Milliarden Euro : Krankenkassen mit Milliardendefizit

Das Minus wird größer. Skurrilerweise dämpft die Corona-Epidemie die Kosten – noch. Das Ziel der Regierung, die Sozialabgaben unter 40 Prozent zu halten, ist in Gefahr. Minister Spahn und der Kassenverband äußern sich erst mal nicht.

Kampf gegen das Coronavirus

Zahlen zum Coronavirus : Die Pandemie im Überblick

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden gelockert – aber in welche Länder darf man nun wieder reisen? Und was gilt in den verschiedenen Bundesländern? Karten und Diagramme geben einen Überblick.

Tierschutz : Wir sind alle Schlächter

Die Zustände in unseren Fleischfabriken sind skandalös. Aber warum reden jetzt alle von den Menschen und nicht von den Tieren?

Boogaloo-Bewegung in Amerika : Sie wollen den Krieg

Eine amerikanische Internet-Bewegung, die auf einen Umsturz sinnt, wittert in der Pandemie und den Protesten ihre Chance. Die „Boogaloo Boys“, die sich in vielen Städten unter die Demonstranten mischen, sind bewaffnet und gefährlich.
Betrachtet man Pornographie als eine Droge, handelt es sich um eine, die so leicht verfügbar ist wie nie zuvor. (Symbolbild)

Porno-Sucht : Den Sex zu zweit muss er erst lernen

Martin Beck war sein halbes Leben lang süchtig nach Pornos. Jetzt will er widerstehen. Und sucht nach dem richtigen Umgang mit Ecken des Internets, aus denen er sich eigentlich fernhalten will.
Beamte der Bundespolizei kontrollieren im saarländischen Großrosseln ein französisches Fahrzeug.

Paris dankt für Corona-Hilfe : Merci, Deutschland!

Die Grenzschließungen haben das deutsch-französische Verhältnis belastet. Ein Besuch von Europa-Staatssekretärin Amélie de Montchalin in Saarbrücken sollte nun die Rückkehr zur Normalität demonstrieren.
Enis Berberoglu von der Oppositionspartei CHP wurde festgenommen.

Festnahmen in der Türkei : „Putsch gegen das Parlament“

Nur wenige Stunden vergingen zwischen der Aufhebung der Immunität von drei türkischen Abgeordneten und deren Festnahme. Ihr Verhalten war dem Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ein Dorn im Auge.
Isabel dos Santos hat auch die Beziehungen ihres Vaters, des ehemaligen angolanischen Präsidenten Jose Eduardo dos Santos, genutzt.

Angola-Affäre : Untreue-Verdacht gegen die KfW

Die angolanische Wirtschaftsmanagerin Isabel dos Santos steht im Mittelpunkt eines Korruptionsgeflechts. Nun hat die Staatsanwaltschaft auch Räume der Ipex-Bank durchsucht, die zur staatlichen deutschen Förderbank KfW gehört.
Slack-Logo

Slack enttäuscht : Ist der Homeoffice-Boom schon wieder vorbei?

Slack ist eigentlich eine Software, die in Zeiten weit verbreiteter Homeoffices gefragt ist. Doch die Kanadier konnten aus ihren Neukunden nicht so recht neue Umsätze generieren. Die Börse zweifelt nun auch an anderen Krisengewinnern.
Ein Plakat für die Joyn-Sendung „M.O.M. – Milf oder Missy“

Nach öffentlicher Kritik : Pro Sieben zieht „Milf“-Werbung zurück

Plakate abgehängt, Sendung neu vertont, Name geändert – Pro Sieben reagiert auf die Kritik an der Datingshow „Milf oder Missy“ – und verteidigt sich: Man wolle Rollenklischees aufbrechen. Beim Werberat hatte es 111 Beschwerden gegeben.
Die Dax-Kurve schlängelt sich über eine Anzeigetafel: Auf über 12.000 Punkte ist der deutsche Leitindex schon gestiegen.

Scherbaums Börse : Die verwirrende Börsenrally

Der Dax klettert weiter in Richtung Allzeithoch, während das Gros der deutschen Konzerne es kaum wagt, wegen der Corona-Krise eine seriöse Prognose für das laufende Jahr abzugeben. Was sollen Anleger von einer solchen Börse halten?

Folgen Sie uns

Wildes Kino: „Monos“ : Affenkino und Menschentheater

Das Kino kehrt zurück – in Gestalt des Festivalhits „Monos“, der zu den ersten deutschen Filmstarts nach der Coronapause zählt. Der Zuschauer taucht ein in eine faszinierende Wildnis.
Wie sieht würdiges Gedenken aus? Feierlichkeiten in Babyn Jar, 2015.

Massaker von Babyn Jar : Gedenken als Selbsterkundung?

In der „Weiberschlucht“ bei Kiew wurden im Krieg hunderttausend Menschen von Deutschen ermordet. Jetzt wollen Oligarchen dort ein neuartiges Museum finanzieren. Wie aber sieht ein würdiger Gedenkort aus?
Linde-Chef Steve Angel ist bestbezahlter Vorstandschef Europas.

Corona-Krise : Manager müssen auf Gehalt verzichten

Die Vergütungsberatung HKP rechnet 2020 mit einem Rückgang der Managergehälter in europäischen Großunternehmen um rund 20 Prozent. Viele Spitzenverdiener kündigten aber auch Spenden an.
An einen vollen Hörsaal ist momentan nicht zu denken.

Online lernen : Warum die Präsenzlehre nicht verschwinden darf

Im Seminar gelten andere Regeln als vor dem Monitor. Die digitale Lehre darf nicht zur Selbstverständlichkeit werden, denn das würde mittelfristig die offene Kommunikation und die akademische Freiheit gefährden. Ein Gastbeitrag.