https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/zweiter-unfallbeteiligter-erliegt-verletzungen-nach-unfall-auf-der-a3-17760460.html

Unfall am Frankfurter Kreuz : Zweiter Unfallbeteiligter erliegt Verletzungen

  • Aktualisiert am

Bei einem Unfall auf der A3, in den ein Lastwagen, ein Kleintransporter und ein Auto verwickelt waren, ist ein Mensch ums Leben gekommen, drei weitere wurden verletzt. Bild: dpa

Nach einem schweren Unfall auf der A3 am Frankfurter Kreuz sind am Donnerstagabend zwei Menschen verstorben. Wegen der zeitweiligen Sperrung von Fahrbahnen kommt es am Frankfurter Kreuz auch Freitagmittag noch zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

          1 Min.

          Nach einem tödlichen Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 am Frankfurter Kreuz am Donnerstagabend ist es in dem Gebiet zu erheblichen Verkehrseinschränkungen gekommen. Wegen der Sperrung der Fahrbahn in Richtung Köln gab es einen mehrere Kilometer langen Stau, wie ein Sprecher der Polizei am Freitagmorgen mitteilte. Auch die Umleitungen waren überlastet. Die Polizei vor Ort sei derzeit noch beschäftigt, der Verkehr könne aber inzwischen auf der rechten Spur vorbeifließen.

          Nach aktuellen Ermittlungen und ersten Erkenntnissen geriet gegen 21 Uhr ein Autofahrer auf dem linken von drei Fahrstreifen ins Schleudern und kollidierte seitlich mit einem Lastwagen auf dem rechten Fahrstreifen. Laut einer Meldung der Polizei Frankfurt soll der Laster in der Folge nach links über die komplette Fahrbahn geschleudert und in die Mittelleitplanke geprallt sein. Dabei stürzte sein Anhänger um und blieb seitlich auf der Fahrbahn liegen. Ein dahinterfahrender Sprinter prallte währenddessen frontal in den schleudernden Lastwagen. Der vordere Fahrzeugteil des Lasters geriet innerhalb kurzer Zeit in Vollbrand. Der Fahrer befand sich zu diesem Zeitpunkt eingeklemmt in der Fahrerkabine und wurde tödlich verletzt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          2019 erst eröffnete Apple ein neues Bürogebäude in Cupertino. Dennoch arbeiten viele Mitarbeiter des Unternehmens lieber vom heimischen Schreibtisch aus.

          Homeoffice im Silicon Valley : Apple und der Homeoffice-Knatsch

          Die amerikanischen Tech-Konzerne gelten als Traum-Arbeitgeber. Aber jetzt stehen viele schicke Büros leer. Ist Anwesenheitspflicht die Lösung? Vor allem bei Apple gibt es nun deshalb richtig Knatsch.
          Robinsonade  mit Logenblick: Das Como Laucala Island Resort gibt seinen Gästen die schöne Illusion, die Welt sei ganz allein für sie erschaffen worden.

          Paradiessuche in Fidschi : Kann man Glück kaufen?

          Einmal im Leben wollten wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn Geld keine Rolle spielt – und haben Strandurlaub unter Milliardären im Como Laucala Island Resort gemacht, einem der zehn teuersten Hotels der Welt.
          Je früher der Ruhestand, desto mehr Zeit bleibt für den Garten.

          Vermögen fürs Alter : Die süße Verlockung des frühen Ruhestandes

          Nicht nur ältere Semester fragen sich, wie viel Geld sie für den Ruhestand brauchen. Auch jüngere Menschen können sich für das Thema begeistern. Die Rechnung ist einfach, wenn Sie vier Zahlen kennen.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis