https://www.faz.net/-gzg-8gbrv

Zwei Tote in Langen entdeckt : Junge Frau offenbar ums Leben gebracht

  • Aktualisiert am

In der Wohnung der beiden Toten in Langen befanden sich auch Drogenutensilien (Symbolbild) Bild: AFP

Ein 35 Jahre alter Mann und eine 20 Jahre alte Frau sind in Langen tot aufgefunden worden. Die Frau starb nach ersten Ermittlungen durch Gewalt, ihre Identität blieb zunächst ungeklärt.

          Die Polizei hat in einer Wohnung in Langen im Kreis Offenbach zwei Leichen entdeckt. Es handele sich um einen 35 Jahre alten Mann sowie um eine 20 Jahre alte Frau, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag in Darmstadt mit.

          Die Toten wurden am Samstag gefunden. In der Wohnung befanden sich auch Drogenutensilien, die möglicherweise mit dem Tod des 35 Jahre alten Mannes in Verbindung stehen könnten. Die Frau starb nach ersten Ermittlungen durch Gewalt, ihre Identität war zunächst nicht eindeutig geklärt.

          Die Ermittler untersuchen, ob der Mann mit dem Tod der Frau in Verbindung stand. Die Staatsanwaltschaft beantragte eine Obduktion der Toten.

          Weitere Themen

          IS-Frauen wollen zurück nach Europa Video-Seite öffnen

          Angst vor langen Haftstrafen : IS-Frauen wollen zurück nach Europa

          Die Französinnen Chaïma und Chloé sind vor Jahren nach Syrien gegangen, um sich dem Islamischen Staat anzuschließen. Nun ist der IS praktisch besiegt und die beiden Frauen leben in einem Flüchtlingslager. Sie wünschen sich eine Rückkehr nach Frankreich, haben aber Angst, zu langen Haftstrafen verurteilt zu werden.

          Topmeldungen

          Trotz Notstandserklärung : Trump muss um Mauer-Geld kämpfen

          Mit dem nationalen Notstand will Donald Trump Mittel aus dem Verteidigungshaushalt für seine Mauer an der mexikanischen Grenze umlenken. Ein großer Teil des Geldes wurde aber schon anderweitig ausgegeben.
          Computer-Experten werden dringend gesucht.

          Gutbezahlte Berufe : Wie schwer ist es, an IT-Cracks zu kommen?

          Informatiker sind gefragte Leute. Unternehmen aller Branchen suchen Programmierer und Experten für Künstliche Intelligenz. Im Digitec-Podcast diskutieren wir, wie groß die Knappheit ist – und wie Unternehmen trotzdem Leute finden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.