https://www.faz.net/-gzg-9z40c

Fahrzeug prallt gegen Baum : Zwei Tote nach Autounfall eines 19-Jährigen

  • Aktualisiert am

Tragischer Unfall in Hessen: Ein Auto kollidiert mit einem Baum. Zwei der vier Insassen sterben. Bild: dpa

Vier junge Menschen fahren abends zusammen im Auto. Plötzlich verliert der Fahrer die Kontrolle über den Wagen. Das Auto prallt gegen einen Baum. Zwei Insassen sind sofort tot.

          1 Min.

          Ein 18 und ein 19 Jahre alter Mann sind bei einem Unfall im nordhessischen Kreis Waldeck-Frankenberg ums Leben gekommen. Eine 17 Jahre alte Jugendliche wurde lebensgefährlich verletzt, der 19 Jahre alte Fahrer schwer, wie die Polizei in der Nacht zu Dienstag mitteilte.

          Der Wagen mit den vier jungen Leuten kam kurz vor einer Ortseinfahrt in Diemelsee nach rechts der Straße ab, wie es weiter hieß. Der Fahrer versuchte offenbar noch gegenzulenken - verlor dabei aber die Kontrolle über das Auto. Der Wagen schleuderte und prallte gegen einen Baum.

          Aus dem Fahrzeug geschleudert

          Der hinten sitzende Neunzehnjährige sei durch die Wucht des Aufpralls aus dem Wagen geschleudert worden. Er starb noch an der Unfallstelle. Auch für den 18 Jahre alten Beifahrer sei jede Hilfe zu spät gekommen; er sei eingeklemmt und ebenfalls tödlich verletzt worden. Der Fahrer und eine 17 Jahre alte Insassin seien von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Wrack befreit worden. Die Siebzehnjährige erlitt nach Polizeiangaben lebensgefährliche Verletzungen. Sie wurde mit einem Hubschrauber in eine Kasseler Klinik geflogen. Der Fahrer sei schwer verletzt worden.

          Warum das Auto von der Straße abkam, war zunächst unklar. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft überprüft ein Sachverständiger den Unfallhergang.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Alexander Kekulé ist Professor für Medizinische Mikrobiologie und Virologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

          Corona und Propaganda : Chinas deutscher Kronzeuge

          Das Coronavirus stamme gar nicht aus Wuhan, verbreitet das chinesische Staatsfernsehen – und zitiert den Virologen Alexander Kekulé. Doch der hat das gar nicht gesagt. Das Verwirrspiel zeigt Wirkung.
          Intensivstation im Essener Universitätsklinikum: Unter anderem um Investitionen in das deutsche Gesundheitssystem geht es beim Bund-Länder-Ausgleich wegen der Corona-Lasten.

          Bund-Länder-Streit : Wer zahlt die Kosten der Pandemie?

          Die Länder beklagen sich über den Vorstoß von Ralph Brinkhaus, der ihnen mehr finanzielles Engagement in der Corona-Krise abverlangen will. Jeder verweist auf seine Hilfspakete – doch wer die größten Lasten trägt, ist klar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.