https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/zwei-drittel-der-intensiv-betreuten-corona-kranken-ungeimpft-17763800.html

Frankfurt nahe Inzidenz 2000 : Zwei Drittel der intensiv betreuten Corona-Kranken ungeimpft

  • Aktualisiert am

Gefragt: Schnelltest an der Berger Straße in Frankfurt Bild: dpa

40 Prozent mehr neue Corona-Neuinfektionen als vor einer Woche und in der Breite steigende Fallzahlen gibt es in Hessen. Normalstationen füllen sich mit Covid-Patienten. Wiesbaden kommt mit Meldungen nicht nach.

          3 Min.

          Das Corona-Infektionsgeschehen bleibt wegen der Omikron-Variante sehr dynamisch. Die hessischen Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut (RKI) über Nacht 15.114 Neuinfektionen gemeldet nach 10.875 vor einer Woche. Das ist eine Zunahme von 38 Prozent. Drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 sind offiziell bekannt geworden, genauso viele wie am vergangenen Samstag. Die Normalstationen füllen sich immer mehr mit Corona-Kranken. Auf den Intensivstationen stagniert die Zahl. 66,1 Prozent der dort gepflegten Covid-Patienten sind laut Land nicht oder nicht vollständig geimpft, 31,7 Prozent sind es. Als geimpft gilt in der Regel, wer zwei Spritzen erhalten hat.

          Die Hospitalisierungsinzidenz als ein Richtwert der Politik steigt weiter. Laut RKI beträgt sie nun 4,78 nach 4,24. Sie spiegelt die binnen Wochenfrist von Klinken neu aufgenommenen Corona-Kranken. Vor einer Woche war von 3,94 die Rede und sieben Tage davor von 2,62. Das bestätigt die Erfahrung, nach der steigende Sieben-Tage-Inzidenzen mit einer Verzögerung von etwa eine Woche auch mehr Patienten nach sich ziehen. Die Hospitalisierungsinzidenz erfasst auch Patienten, die eigentlich wegen etwas anderem in die Klinik kamen und dann positiv getestet wurden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Marty Flanagan, 61, ist Vorstandsvorsitzender der US-Fondsgesellschaft Invesco. Sie  legt  für ihre Kunden 1,5 Billionen Dollar an.

          Fehler bei der Anlage : „Das vernichtet Ihr Vermögen“

          Marty Flanagan, Chef der Fondsgesellschaft Invesco, spricht im Interview über die Turbulenzen an der Börse, ärgerliche Anlagefehler und die Schwächen von ETF.

          Neue Luxusmodelle : Mercedes will nach oben

          Luxus läuft: Maybach flirtet mit dem Laufsteg und kreiert ein Haute Voiture. Doch die Spitze der neuen Bewegung soll ein elektrischer AMG wie von einem anderen Stern erobern.
          Fast fertig und niemand will sie haben: Die „Global One“ der MV Werften in Wismar

          Werft in der Krise : Kreuzfahrtschiff – oder Schrott?

          Die „Global One“ der MV Werften in Wismar ist fast fertig gebaut. Jetzt ist der einzige ernsthafte Interessent abgesprungen. Für die Beschäftigten zerbirst damit eine Hoffnung.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis