https://www.faz.net/-gzg-ae25c

Zum Tode von Alfred Biolek : Saunudeln

TV-Legende: Alfred Biolek ist gestorben. Bild: dpa

Der Jurist, Hobbykoch und Menschenkenner Alfred Biolek ist gestorben. Mit seiner Koch- und Talkshow „Alfredissimo!“ hat er Fernsehgeschichte geschrieben. Und gezeigt, dass auch Missratenes unterhaltsam sein kann.

          1 Min.

          Schön, dass sich der Titel „Freds Musikpinte“ nicht durchgesetzt hat, an dem das einzig Gute der fehlende Apostroph war. Damals, als Menschen Genitive noch ohne Apostrophe verwenden konnten, galt Fred offenkundig noch als ziemlich hip. Und „Musikpinte“ als witziger Titel für eine Show, in der ausschließlich live musiziert und gesungen wurde, und zwar von Leuten wie Sting, Sammy Davis jr., Edda Moser, Nina Hagen, Caterina Valente, Iannis Xenakis, wild gemischt.

          Die internationalen Stars ahnten gottlob nicht, wie die Show beinahe geheißen hätte. Sie hieß dann ja auch „Bio’s Bahnhof“, seit 1978. Als Alfred Biolek Jahre später in einer Frankfurter Buchhandlung mit Eckart Witzigmann eins der vielen Kochbücher signierte, die er nebenbei produzierte, redeten die Leute ihn nur so an: „Bio“.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Norbert Walter-Borjans am Montag in Berlin

          Wer bildet die Regierung? : Die SPD lockt die Liberalen mit Drohungen

          Die Führung der SPD sucht mit merkwürdigen Methoden nach einem Partner. Gegenüber der FDP und ihrem Vorsitzenden wird sie geradezu beleidigend. Deren Vorstellungen seien „Voodoo-Ökonomie“, sagt Norbert Walter-Borjans.