https://www.faz.net/-gzg-acptx

Raus aus der Stadt : Zum Coworking aufs Land

  • -Aktualisiert am

Die Bad Nauheimer Classic-Garage bietet auch Coworking-Zonen an. Bild: Marcus Kaufhold

In Frankfurt sind Coworking-Plätze längst Normalität. Nicht so auf dem Land. Dort gibt es jetzt die ersten Angebote für Pendler, die nach der Pandemie nicht mehr täglich auf der Autobahn unterwegs sein wollen.

          4 Min.

          Wie wollen wir leben und arbeiten? Die Frage ist nicht neu, aber dieser Tage so aktuell wie selten. Viele sitzen schon seit mehr als einem Jahr im Homeoffice und können sich nicht mehr vorstellen, wie es vorher einmal war. Geschweige denn, dass sie an das Danach denken wollen. Für die einen ist das Homeoffice ein Segen und die Möglichkeit, ruhig im eigenen Rhythmus zu arbeiten. Andere wiederum wünschen sich nichts sehnlicher, als die eigenen vier Wände hinter sich zu lassen. Sie sind gestresst von der Eintönigkeit, der Einsamkeit oder dem Trubel – je nach Lebenssituation.

          Nicht wenige fragen sich, ob sie sich morgens weiter in die Pendlerströme auf der A 5 oder auf anderen Verkehrsnadelöhren ins Rhein-Main-Gebiet einreihen möchten. Eine Möglichkeit, um das Arbeiten zu entzerren, Kontakte zu genießen, aber dennoch dem Verkehrschaos zu entkommen, sind Coworking-Spaces vor den Toren der großen Stadt. Etwa in der Wetterau.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Baerbock entschuldigte sich dafür, das N-Wort „reproduziert“ zu haben.

          Baerbock und das N-Wort : Moralische Panik

          Bei den Grünen meint man: Auch wer im Sinne des Anti-Rassismus spricht, verbreitet Rassismus weiter, wenn er Rassismus zitiert. Wer den Kontext aus der Sprache verbannen will, unterscheidet sich allerdings nicht von islamischen Fundamentalisten.
          Lächel doch mal! – Menschen, die am Asperger-Syndrom leiden, hören diesen Satz mitunter häufiger von ihren Mitmenschen.

          Asperger-Syndrom : Mein Sohn, das Syndrom und ich

          Asperger-Autisten haben es oft nicht leicht, sich in unserer Welt zurechtzufinden. Wie erkennt man das Syndrom – bei seinen Kindern oder auch bei sich selbst? Ein Vater berichtet.