https://www.faz.net/-gzg-9mhf3

Zwischen Gießen und Frankfurt : Zugstrecke nach missglückter Rangierfahrt wieder frei

  • Aktualisiert am

Volle Fahrt voraus: Die Zugstrecke Frankfurt-Gießen ist wieder frei (Symbolbild). Bild: dpa

Die Bahnstrecke zwischen Gießen und Frankfurt ist wieder befahrbar. Nachdem am Montag im Gießener Bahnhof ein Zug entgleist war, kam es zu zahlreichen Ausfällen und Verspätungen.

          Der Bahnverkehr zwischen Gießen und Frankfurt rollt seit dem frühen Mittwochmorgen wieder. „Die Reparaturarbeiten wurden in der Nacht beendet. Es gibt keine Einschränkungen mehr“, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn am Mittwoch.

          Am Montag war am Bahnhof in Gießen beim Rangieren ein Zug entgleist. Verletzt wurde niemand, aber das Gleis beschädigt. Die genaue Ursache war noch unklar. Wegen des liegengebliebenen Zuges kam es zu Ausfällen, Verspätungen oder Umleitungen auf der Strecke. Betroffen waren unter anderem die Linien RE30, RB40 und RB41 sowie teils auch Fernzüge.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Donald Trump am 12. Juli in Milwaukee

          Provokation auf Twitter : Trumps Spiel mit dem Feuer

          Auf Twitter beleidigt Amerikas Präsident vier Parlamentarierinnen rassistisch. Mit der Provokation will er Konflikte unter den Demokraten schüren – und scheitert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.