https://www.faz.net/-gzg-6yzav

Zoo Frankfurt : „Franzi“ kriegt die Milch per Flasche - Zoo zieht Gazelle groß

  • Aktualisiert am

Sie kam im Februar zur Welt und wird nun mit der Flasche grossgezogen: Gazelle "Franzi". Bild: dapd

Sie ist noch keine zwei Monate alt und schon einer der Stars im Frankfurter Zoo: „Franzi“, eine kleine Mhorrgazelle, sprintet derzeit munter durch ihr Gehege.

          1 Min.

          Beobachter bemerken kaum, dass sie unter besonderen Umständen groß wird, denn „Franzi“ wird von ihrer Mutter nicht gesäugt, sie muss mit der Flasche großgezogen werden. Zoodirektor Prof. Manfred Niekisch gibt sich dennoch entspannt. „Die Mutter hat von den vier Kindern, die sie bisher hatte, keines angenommen. Deshalb sind wir ganz erfahren mit dem Aufziehen mit der Flasche“, sagte er am Donnerstag.

          Ansonsten gibt es keine Sonderbehandlung für die kleine Gazelle, die nach Niekischs Angaben zu den selteneren Arten im Zoo zählt. Sie lebt mit ihrer Mutter und zwei anderen Mhorrgazelle-Weibchen zusammen. „Die wird in der Gruppe größer, wir gehen nur rein zum Füttern“, erklärte Niekisch. Drei bis vier Monate soll das dauern, dann geht es mit dem Grünzeug los.

          Die Mhorrgazellen sind eigentlich in den Wüstengegenden des nördlichen Afrikas zu Hause, waren nach Niekischs Angaben wegen übermäßiger Jagd aber praktisch ausgestorben. Dank Zoozüchtungen und der Wiederauswilderung gebe es aber wieder einige kleine Bestände. Auch der Zoo Frankfurt will wieder für Nachwuchs sorgen. „Wir warten darauf, dass uns ein Zuchtbulle zugewiesen wird“, sagte der Direktor.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wohnen in Berlin : Ausgedeckelt

          Karlsruhe hat das Prestigeprojekt der rot-rot-grünen Landesregierung für nichtig erklärt. Bedauerlich ist jedoch, dass das Gericht keine inhaltliche Bewertung des Mietendeckels vornimmt – und absehbar, was Grüne, SPD und Linke nun tun werden.
          Chinas Seidenstraße ist ein viele Länder umfassendes Infrastrukturprogramm mittlerweile.

          Neue Seidenstraße : Montenegro tut sich schwer mit einem chinesischen Kredit

          Trotz vieler Warnungen hat sich der kleine Adria-Staat für den Bau einer neuen Autobahn mit etwa einer Milliarden Euro in China verschuldet. Die Strecke ist zwar noch nicht fertig, doch die Rückzahlung steht an – und Geld fehlt.
          Angst um ihre Sitze im Bundestag müssen bei der Union die wenigsten Abgeordneten haben. (Symbolbild)

          Streit über Kanzlerkandidatur : Falsche Rechnungen im Streit der Union

          Angst um ihr Mandat kann für die Abgeordneten von CDU und CSU kein Motiv sein, sich im Kandidatenstreit auf eine Seite zu schlagen: Sogar wenn die Union schlecht abschneidet, müssen sie nicht um ihre Sitze fürchten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.