https://www.faz.net/-gzg-9fviw

Zirkusfestival : Das vereinte Europa der Artisten

Scheinbar schwerelos Die ukrainische Artistin Valeria Davydenko ist erst 13 Jahre alt. Bild: Frank Röth

Alle zwei Jahre treffen sich in Wiesbaden auf dem „European Youth Circus“ die besten Nachwuchs-Artisten. Auf dem Festival wird Harmonie und atemberaubende Höchstleistung geboten.

          Zur Eröffnung des Zirkusfestivals „European Youth Circus“ gestern in Wiesbaden hat es Jean-Claude Juncker, der Schirmherr der Veranstaltung, nicht geschafft. Der Präsident der Europäischen Kommission wird in Brüssel als Dompteur gebraucht, um den italienischen Haushaltszirkus in den Griff zu bekommen.

          Hans Riebsamen

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Dabei stellt das Festival mit 24 Artisten oder Artistengruppen aus zwölf Ländern ein ideales Europa dar, in dem die Akteure in größter Harmonie Höchstleistungen vollbringen. Freilich geht das Europa des Zirkustreffens über die Europäische Union hinaus und bezieht auch die Ukraine, Russland oder die Schweiz mit ein. Aus der Ukraine kommt auch die bisher überragende Artistin der Altersklasse zwölf bis 17 Jahre, die 13 Jahre alte Handstandartistin Valeriia Davydenko, die wie ein Schmetterling auf einer Hand auf einer Stange steht und ihre Beine wie Flügel bewegt. Was die Künstler im Zelt auf dem Dernschen Gelände zeigen, ist nicht ein bisschen jonglieren und turnen. Die Akteure, von denen viele Zirkusschulen absolvieren oder abgeschlossen haben, arbeiten fast alle auf professionellem Niveau.

          Ein kulturelles Aushängeschild

          Allein in Wiesbaden angenommen zu werden ist schon ein Erfolg, wie die 20 Jahre alte Louisa Sophia Drgala, Absolventin der staatlichen Artistenschule in Berlin, sagte. Für die junge Frau, die mit ihrer Nummer am chinesischen Mast in eine Männerdomäne eingebrochen ist, könnte es noch weitergehen bis in die Gala am Samstagabend und vielleicht sogar auf ein Siegertreppchen. Jedenfalls war die Berlinerin während der Pause von einem Pulk von begeisterten Schülern umringt und musste am laufenden Band Autogramme schreiben. Wie schon bei den früheren Festivals sind auch bei diesem alle Vorstellungen ausverkauft. Wer ohne Ticket ein wenig Artistenluft schnuppern möchte, kann am Sonntagmorgen um 11 Uhr den ökumenischen Artisten-Gottesdienst mit Zirkusdarbietungen besuchen oder sich im Rathaus die Schau „Zirkus – 43 Kunststücke“ ansehen.

          Buntes Treiben in der Manege: Alle zwei Jahre lädt die Wiesbaden zum „European Youth Circus“  ein. Bilderstrecke

          Der alle zwei Jahre stattfindende „European Youth Circus“ ist längst zu einem kulturellen Aushängeschild der Landeshauptstadt geworden, inzwischen wird das hochklassige und gut organisierte Festival auch vom Kulturfonds Frankfurt Rhein-Main unterstützt. Nun warten die Artisten darauf, wen die Jury unter Tigerpalast-Chef Johnny Klinke zum Sieger kürt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Entscheidung der EZB : Draghi gibt weiter Gas

          Wer nun erzählt, die EZB trete auf die geldpolitische Bremse, geht dem Präsidenten Mario Draghi auf den Leim. Doch was machen die Notenbanker eigentlich, wenn irgendwann der nächste Abschwung kommt? Ein Kommentar.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.