https://www.faz.net/-gzg-986ol

Sauberkeitskampagne : „Yes, we kehr“ – Bürger reinigen das Bahnhofsviertel

  • -Aktualisiert am

Gemeinschaftliches Engagement: Zwei Teilnehmer der Aktion „Yes, we kehr“ reinigen den Wiesenhüttenplatz im Frankfurter Bahnhofsviertel. Bild: Michael Braunschädel

Unter dem Motto „Yes, we kehr“ haben sich am vergangenen Freitag zahlreiche Mitbürgerinnen und Mitbürger im Frankfurter Bahnhofsviertel zusammengefunden, um sich für Sauberkeit einzusetzen.

          1 Min.

          Der Mann mit dem wilden Bart und der zerschlissenen Hose nimmt die Greifzange und pickt einen Zigarettenstummel vom matschigen Rasen am Wiesenhüttenplatz. Ein paar Meter weiter hält ein kleines Mädchen mit Zöpfen eine Mülltüte auf. Sie ist am Freitagvormittag mit ihrer Grundschulklasse gekommen, um das Bahnhofsviertel sauberzumachen. Unter dem Motto „Yes, we kehr“ haben sich etwa 100 Leute eingefunden – und sind damit einem Aufruf des städtischen Präventionsrats, des Regionalrats Bahnhofsviertel, des Vereins Wiesenhüttenplatz und der Initiative „cleanffm“ gefolgt.

          Manche reinigen die Bürgersteige in weißen Einweganzügen. In einem Pavillon nebenan formen Künstler derweil eine Figur aus gesammelten Kronkorken. Ein Mann spielt Akkordeon, ein anderer singt durch ein Megafon. Klaus-Dieter Strittmatter, Vorsitzender des Präventionsrats, freut sich über den regen Zulauf. „Ziel war es, zwischen allen gesellschaftlichen Schichten ein Gefühl für Gemeinschaft und Sauberkeit zu entwickeln“, sagt er und reicht einen Müllsack an den nächsten Helfer weiter. Sicherheitsdezernent Markus Frank findet das Engagement im Bahnhofsviertel ebenfalls wichtig. „Ich hoffe auf eine Fortsetzung von Aktionen wie dieser“, sagt der CDU-Politiker. Nach zwei Stunden des Sammelns und des Greifens holt die Müllabfuhr rund 30 Müllsäcke ab. Ihr Tag hat allerdings schon um 4.30 Uhr begonnen.

          Weitere Themen

          „Wir müssen wachsam sein“

          Volkstrauertag : „Wir müssen wachsam sein“

          Wie gedenkt man der Toten der Kriege? Die Schüler der Frankfurter Gagern-Schule zeigen in der Paulskirche eine zukunftsweisende Erinnerungskultur.

          Topmeldungen

          Eine Demonstrantin ruht sich auf dem Campus der Hong Kong Polytechnic Universität aus.

          Proteste gegen China : Eskalation an Universität in Hongkong

          Nach schweren Zusammenstößen an der Polytechnischen Universität stehen Hongkong neue Auseinandersetzungen bevor. Demonstranten wird Brandstiftung vorgeworfen. Anführer Joshua Wong verteidigt die Gewalt der Demonstranten.

          Formel 1 in Brasilien : Ferrari flucht

          Verrücktes Finale beim Formel-1-Rennen in São Paulo: Die beiden Ferrari-Piloten schießen sich gegenseitig ab und scheiden nach der Kollision aus. Der Zoff der Stallrivalen bei der Scuderia eskaliert endgültig.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.