https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/was-verbraucher-gegen-unerlaubte-werbeanrufe-tun-koennen-17746823.html

Das nervt! : Was Verbraucher gegen unerlaubte Werbeanrufe tun können

Ausgeliefert: Werbeanrufe können vor allem für ältere Verbraucher unerwünschte Konsequenzen haben. Bild: dpa

Telefonwerbung ohne vorherige Zustimmung ist seit langem verboten. ­Trotzdem erreichten die Bundesnetzagentur im vergangenen Jahr so viele Beschwerden über unerlaubte Werbeanrufe wie lange nicht. Das müssen sich Verbraucher nicht gefallen lassen.

          2 Min.

          Haben Sie schon ein Depot? Kennen Sie schon unseren neuen Stromtarif? Sie sind der glückliche Gewinner! Solche Anrufe mit Verkaufsabsichten und Gewinnversprechen sind den meisten bekannt. Für Unternehmen ist Telefonmarketing ein gängiger Weg, um neue Kunden zu gewinnen – oder alte zurückzugewinnen. Oft beauftragen sie dafür ­Callcenter. Besonders ärgerlich sind solche Anrufe dann, wenn unseriöse Anbieter mit unterdrückter oder mehrmals am Tag wechselnder Rufnummer unterwegs sind. Sogar die Nummer der Beschwerde-Hotline der Bundesnetzagentur wurde für solche Zwecke schon missbraucht.

          Petra Kirchhoff
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Vermutlich erreichen die Werbeanrufer während der Corona-Pandemie sogar öfter ihr Ziel, weil derzeit viele Angestellte zu Hause am Computer sitzen und Anrufe über den heimischen Festnetzanschluss entgegennehmen, die gewöhnlich tagsüber ins Leere laufen würden. Eine Kollegin aus Frankfurt ist davon jedenfalls genervt. „Dreimal am Tag klingelt der Paketbote, weil die Nachbarn nicht zu Hause sind, und dann hat man auch noch diese Anrufe.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Eintracht-Triumph : Triumphzug der Europapokal-Helden

          Nach dem Sieg im Europapokal wird die Mannschaft von Eintracht Frankfurt von Zehntausenden auf dem Römerberg gefeiert. Nicht mal ein Regensturm kann die Stimmung dämpfen.
          Der türkische Präsident Tayyip Erdogan am 18. Mai 2022 im türkischen Parlament

          NATO-Norderweiterung : Was Erdogan eigentlich will

          Die Blockadedrohung bei der NATO-Erweiterung zeigt, wie weit sich die Türkei und der Westen entfremdet haben. Hauptadressat der türkischen Forderungen ist Washington.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis