https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/was-das-deutsche-bahnnetz-noch-alles-leisten-koennte-17954823.html

Appell für mehr Ausbau : Was das deutsche Bahnnetz noch alles leisten könnte

Blick in die Zukunft: Der ehemalige DB-Mitarbeiter und Buchautor Werner Weigand am Bahnhof Langen Bild: Michael Braunschädel

Der frühere Bahn-Mitarbeiter Werner Weigand hat ein Buch darüber geschrieben, wie das umweltfreundliche Verkehrsmittel attraktiver werden könnte. Noch mangelt es unter anderem aber an qualifiziertem Personal für die komplexen Planungen.

          3 Min.

          Er ist 72 Jahre alt, er kennt die Eisenbahn in Deutschland aus dem Effeff, auch ihre ganzen Schwierigkeiten. Und doch hat Werner Weigand seinen Optimismus nicht verloren. In zehn Jahren könne die Bahn beim Güterverkehr einen Anteil von 30 bis 35 Prozent haben, schreibt der Bauingenieur aus Langen (Kreis Offenbach) in einem neuen Buch über die Potentiale der Schiene; derzeit liegt der Anteil bei 19 Prozent. Mehr noch: Ein erheblicher Teil des Binnenflugverkehrs und der Flüge in Nachbarländer könne durch attraktive Reisezugverbindungen ersetzt, der Anteil der Eisenbahn im Fernverkehr verdoppelt, im Nahverkehr um bis zu 50 Prozent gesteigert werden. Alles sei möglich, wenn es nur zu einer großen Kraftanstrengung komme.

          Manfred Köhler
          Ressortleiter der Rhein-Main-Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          Weigand weiß, wovon er schreibt. Nach dem Studium an der TU Darmstadt war er von 1974 bis 1996 bei der Bundesbahn und später der Deutschen Bahn AG beschäftigt, unterbrochen nur von einer Promotion in Eisenbahn-Betriebswirtschaft. Er arbeitete in der Hauptverwaltung und beim DB Personenverkehr, plante Interregio-Linien und internationale Routen für Nachtzüge, befasste sich mit Schnellfahrstrecken, etwa der von Frankfurt nach Köln.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Liverpool-Trainer Jürgen Klopp : „Ich weiß, dass ich kein Genie bin“

          Zu Besuch in Liverpool bei dem Mann, der die Fußballwelt verändert: Ein Gespräch mit Jürgen Klopp vor dem Finale der Champions League über die Bedeutung seiner Spielidee und warum sein Bestes allein nicht gut genug ist.
          Dieses Bild wird bleiben: SGE-Trainer Glasner und Kapitän Sebastian Rhode können es noch nicht ganz fassen, aber gleich „überreichen“ sie den Europapokal an Peter Feldmann

          Frankfurter Oberbürgermeister : Die Stadt kann ihn mal

          Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann hat nicht nur den Europapokal der Eintracht abgeschleppt. Er hat vielmehr der ganzen Stadt zu verstehen gegeben, dass er sich um sie und deren Bürger nicht weiter schert. Die Abwahl muss jetzt kommen.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis