https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/warum-logistik-in-der-zukunft-unter-die-erde-muss-18134458.html

Immobilienentwickler Four Parx : Warum Logistik in der Zukunft unter die Erde muss

Francisco-Javier Bähr in der Unternehmenszentrale der Four Parx Bild: Frank Röth

Wenn sich alle alles liefern lassen, braucht es viele Lagerhallen und Fahrzeuge, um die Waren zu verteilen. Es ginge auch anders, sagt Francisco Bähr, Geschäftsführer des Immobilienentwicklers Four Parx.

          6 Min.

          Francisco-Javier Bähr hat Betriebswirtschaft studiert und ist vor mehr als zwanzig Jahren ins Immobiliengeschäft eingestiegen, immer verbunden mit dem Thema Logistik. Bei Four Parx ist er für Vertrieb, Projektierung und Property Management verantwortlich. Zuvor war Bähr Geschäftsführender Gesellschafter der Nextparx Holding.

          Inga Janović
          Redakteurin im Regionalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und verantwortliche Redakteurin des Wirtschaftsmagazins Metropol.

          Herr Bähr, alles spricht von Krise, wie laufen Ihre Geschäfte?

          Wir vollenden gerade den Bau unseres Projekts Mach2 in Hamburg, haben in Berlin eine Immobilie zu einem hervorragenden Preis verkauft und gehen mit unseren Plänen in Dreieich und Weiterstadt in die Umsetzung.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Legt auch ihr Amt als RBB-Chefin nieder: Patricia Schlesinger

          Nach Schlesingers Rücktritt : Der RBB liegt in Trümmern

          Zuerst trat sie als ARD-Vorsitzende zurück, dann als Intendantin des RBB. Patricia Schlesinger hat die Reißleine gezogen. So vermeidet sie einen erzwungenen Abgang. Ihr Sender braucht einen Neuanfang, der sich gewaschen hat.
          Ein Straßenschild - nachträglich gegendert

          Gendern und Linguistik : „Wir schütteln nur den Kopf darüber“

          Die Ansprüche haben sich geändert: Die Sprachwissenschaftlerin Damaris Nübling über den jüngsten Aufruf gegen gendergerechte Sprache und zum Blick der Linguistik auf die hitzigen Debatten darum, wer wie spricht.