https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/warnstreik-bei-der-post-in-hessen-koennte-bis-samstag-andauern-18634120.html

Warnstreik bei der Post : Arbeitsausstände könnten bis Samstag andauern

  • Aktualisiert am

Heute: Warnstreik! In ganz Hessen werden nun zunächst bis Freitagabend Postdienste bestreikt. Bild: Imago

Nachdem am Donnerstag zunächst die Postzustellung in Gießen bestreikt wurde, haben die Arbeitsausstände am Freitag Postdienste in ganz Hessen erreicht. Diese könnten bis Samstag andauern.

          1 Min.

          Seit Freitag streiken die Postzusteller in ganz Hessen. Die Arbeitsausstände im Tarifstreit mit der Deutschen Post begannen bereits am Donnerstag, wie Andreas Jung, Verdi-Fachbereichsleiter für Postdienste in Hessen, am Freitag mitteilte. Am Donnerstag habe zunächst die Zustellung in Gießen gestreikt, ehe der Warnstreik in Briefzentren weiterging.

          „Die Post AG hat letztes Jahr 8,4 Milliarden Euro Gewinn vor Steuern gemacht und ist nicht in der Lage, hier ein vernünftiges Angebot zu machen“, sagte Jung. In der Pandemie habe es in der Logistikbranche enorme Arbeitsbelastungen gegeben. Bisher sei eine große Beteiligung zu verzeichnen, hieß es.

          Die Arbeitnehmerseite fordert 15 Prozent mehr Lohn für rund 160.000 Tarifbeschäftigte im Bereich Post & Paket Deutschland. Für die Auszubildenden und dual Studierenden soll die Vergütung für jedes Ausbildungsjahr um 200 Euro steigen. Das Management lehnte die Forderungen ab. Die nächste Verhandlungsrunde findet am 8. und 9. Februar statt. Der Warnstreik sei zunächst bis Freitagabend befristet und solle am Samstag fortgeführt werden, falls kein Angebot eintreffe, sagte Jung.

          Weitere Themen

          Die Briefwahlstimmen werden schon vorsortiert

          Liveblog Frankfurter OB-Wahl : Die Briefwahlstimmen werden schon vorsortiert

          Den Eindrücken nach wohl geringere Wahlbeteiligung als im ersten Wahlgang +++ Über 500.000 Stimmberechtigte haben die Wahl zwischen Uwe Becker und Mike Josef +++ Auch Kassel wählt - allerdings ohne Alternative +++ Aktuelle Infos im Liveblog zur Frankfurter OB-Stichwahl

          Topmeldungen

          Christian Lindner (r) und Volker Wissing

          Vor dem Koalitionsgipfel : Ist die FDP zu jung?

          Vom Haushalt bis zum Heizen: Überall sucht die FDP jetzt Streit, um ihre alten Anhänger aus der Wirtschaft zurückzugewinnen. Heute kommt es zum Showdown im Koalitionsausschuss.
          Polarisiert, sogar in anderen Parteien als ihrer eigenen: Sahra Wagenknecht

          Linke 2.0 : Warum Wagenknecht zögert, eine neue Partei zu gründen

          Ihre Gegner sagen, Sahra Wagenknecht fehle das Talent zum Organisieren. Außerdem sei sie nicht belastbar genug. Wagenknechts Umfeld sorgt sich vor rechten Mitläufern. Oder gibt es noch einen anderen Grund?
          Der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz im sächsischen Schkeuditz bei einer CDU-Regionalkonferenz, umgeben von prominenten CDU-Politikern

          Grundsatzprogramm der CDU : Mit der Stange quer im Mund

          Die Union will eine moderne Partei sein. Aber auch eine konservative. Den Debatten über ein neues Grundsatzprogramm ist dieser Spagat anzumerken. Merz meidet Themen, für die er von Konservativen gewählt wurde.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.