https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/uber-eats-expandiert-in-deutschland-18454651.html

Lieferdienst : Uber Eats expandiert mitten in Deutschland

Fortan auch in Darmstadt: Uber Eats Bild: Getty

Der Lieferdienst weitet sein Angebot in Deutschland aus. Er bedient nun unter anderem auch weitere Städte im Rhein-Main-Gebiet.

          1 Min.

          Der Essenslieferdienst des Uber-Konzerns expandiert in Hessen. Von sofort an sei Uber Eats auch in Darmstadt verfügbar, teilt das Unternehmen mit. Zuvor hätten Darmstädter bereits 12 .000 Mal versucht, bei Uber Eats Essen zu bestellen, sagte ein Sprecher. „Wir wurden sehnsüchtig erwartet.“

          Falk Heunemann
          Wirtschaftsredakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Nun könne in der Stadt aus 50 Restaurants ausgewählt werden, das Angebot und das Liefergebiet würden aber noch erweitert. In ganz Deutschland sei der Lieferdienst nun in mehr als 50 Städten nutzbar, teilte das Unternehmen mit. Im Rhein-Main-Gebiet gehören neben Darmstadt die Städte Frankfurt, Bad Homburg, Neu-Isenburg, Oberursel und Offenbach dazu.

          Der Markt der Restaurant-Lieferdienste ist hart umkämpft, zu den größten Wettbewerbern in der Region gehören neben Uber Eats unter anderem noch Marktführer Lieferando und Wolt. Diese Anbieter liefern Essensbestellungen von Restaurants und Imbissen aus. Die Zustellung erfolgt entweder durch eigene Fahrer oder durch Kuriere der Gaststätten. Start-ups wie Gorilla und Flink dagegen bieten Supermarktprodukte an.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Hat sichtlich Spaß: Joe Biden während seiner Rede zur Lage der Nation vor dem amerikanischen Kongress.

          Rede zur Lage der Nation : Bidens gezielte kleine Hiebe

          In seiner Rede zur Lage der Nation schlägt US-Präsident Joe Biden versöhnlichere Töne gegenüber den Republikanern an. Und hört sich an wie ein künftiger Präsidentschaftskandidat.
          Der russische Präsident Wladimir Putin wägt einen Goldbarren: Russland hat zuletzt 3,6 Tonnen Gold verkauft.

          200 Millionen Dollar : Wladimir Putin greift die Goldreserven an

          Russland verkauft Gold im Wert von mehr als 200 Millionen Dollar. Damit sollen Löcher im Haushalt gestopft werden. Wie geht das überhaupt angesichts der Sanktionen des Westens?
          Schüler sitzen in einem Skilift.

          Kleinkind missbraucht? : Vater erhebt Vorwürfe gegen Skischule

          Der Vater eines Dreijährigen hat Missbrauchsvorwürfe gegen die Betreuungseinrichtung einer Skischule in Österreich erhoben. Der Junge soll sich auffällig verhalten haben. Auch andere Eltern sollen sich gemeldet haben.
          Arbeit ist nicht alles – nicht nur vor diesem Café in Berlin.

          Generation Z : Faul oder frei?

          Die rätselhafte Generation Z: Was bleibt von den Vorurteilen über ihre Arbeitsmoral und ihre Zukunftsängste übrig, wenn man genauer hinsieht?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.