https://www.faz.net/-gzg-a6q59

Start-Up Vicampo aus Mainz : Weinmarkt für 3000 Winzer

  • -Aktualisiert am

Große Auswahl: Von Rotwein über Rosé zu Weißwein ist für jeden Geschmack etwas dabei. Bild: dpa

Das Mainzer Start-up Vicampo ist in nur sieben Jahren zum zweitgrößten Online-Händler für Weine aufgestiegen. In diesem Jahr hat es besonders gut zu tun. Maßgeblichen Anteil hat daran auch die Corona-Pandemie.

          3 Min.

          Max Gärtner verhehlt nicht, dass seine Firma von der Corona-Pandemie profitiert. Was während des Lockdowns generell für den Versandhandel gilt, trifft auf Vicampo mindestens in gleichem Maße zu: Der Absatz steigt. „Wenn die Möglichkeit wegfällt, in Restaurants Wein zu trinken, wird mehr zu Hause konsumiert“, hält Gärtner nüchtern fest. Er ist einer der drei Geschäftsführer des vor gut neun Jahren gegründeten Mainzer Start-ups Vicampo, das inzwischen mehr als 3000 Winzern aus der ganzen Welt eine Plattform bietet und sich bei Weintrinkern mit seinen Experten-Empfehlungen einen verlässlichen Ruf erarbeitet hat.

          Schon im Frühjahr, als Geschäfte und Restaurants zum ersten Mal schließen mussten, legten die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent zu, im Dezember dürfte es ähnlich aussehen. Gärtner hält dies für mehr als einen kurzfristigen Effekt, die Tendenz habe sich bereits vorher angedeutet. Die Zahlen seien eher ein Indiz dafür, dass Weintrinker den Verkaufskanal wechselten und stärker online einkauften. Die Corona-Krise habe die Entwicklung lediglich beschleunigt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Nancy Faeser (SPD) wird Bundesinnenministerin.

          Neue Bundesinnenministerin : Wer ist Nancy Faeser?

          Die hessische SPD-Landesvorsitzende Nancy Faeser geht nach Berlin und wird Bundesinnenministerin. Das bringt ihre Parteifreunde in Hessen unter Zugzwang.