https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/spekulationen-um-industriepark-betreiber-infraserv-hoechst-17658340.html

Verkaufspläne : Spekulationen um Industriepark-Betreiber Infraserv

Soll vor Eigentümerwechsel stehen: Industriepark Höchst Bild: dpa

Es sei Privileg eines jeden Anteilseigners, sich Gedanken über sein Portfolio zu machen. Dies sagt der Chef von Infraserv Höchst angesichts der Meldungen über einen möglichen Verkauf des Industriepark-Betreibers.

          1 Min.

          Berichte über einen möglichen Verkauf von Infraserv, dem Infrastrukturdienstleister und Betreiber des Frankfurter Industrieparks Höchst, haben das Unternehmen selbst offenbar nicht überrascht. Einer internen E-Mail zufolge, die der F.A.Z. vorliegt, hat die Geschäftsführung von Infraserv zwar derzeit keine Informationen darüber, dass ein Verkaufsprozess eingeleitet worden sei.

          Daniel Schleidt
          Koordinator der Wirtschaftsredaktion in der Rhein-Main-Zeitung.

          Allerdings zeigte sich einer der Geschäftsführer des Unternehmens, Jürgen Vormann, auch nicht verwundert über die Spekulationen. Schließlich sei es Privileg und Verpflichtung eines jeden Anteilseigners, sich Gedanken über sein Portfolio zu machen. Das gelte auch für die Eigner von Infraserv, bei denen es sich um die Unternehmen Sanofi, Celanese und Clariant handelt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wie lange drehen sich die Baukräne – wie hier in Hamburg – noch? Die Rahmenbedingungen sind extrem schwierig, die Regierung ist ratlos.

          Baupolitik der Regierung : Dieses Haus braucht niemand

          Erst hatte sie keine Kompetenzen – dann kam auch noch Pech dazu: Bauministerin Klara Geywitz will für mehr bezahlbaren Wohnraum sorgen. Ihre Bemühungen wirken zunehmend verzweifelt.
          Ostentative Freude am Fahren: Toyota-Chef Akio Toyoda (rechts) und sein designierter Nachfolger Koji Sato im Firmenvideo

          Umweltfreundliche Autos : Toyota denkt anders

          Der japanische Marktführer hat den Trend zum Batterie-Elektroauto nicht verschlafen. Doch er geht seinen eigenen Weg – zahlt sich das aus?