https://www.faz.net/-gzj
Kommt nur in die eigene Tüte: Einkauf auf einem Frankfurter Wochenmarkt.

Klimaschutz : Frankfurt verbietet Plastikbeutel auf Wochenmärkten

Dem bundesweiten Verbot von dünnen Plastiktüten, das vom Januar 2022 an gilt, kommt Frankfurt zuvor. Die Stadt verbietet schon vom 1. Oktober an Einwegtüten auf Wochenmärkten. Mit einer Einschränkung.
Alte Garagenhöfe lassen sich nicht ohne Schwierigkeiten für E-Autos herrichten.

Mieter mit E-Autos : Kaum Steckdosen in den Garagen

Wer sich als Mieter ein E-Auto zulegen will, braucht einen Ladeplatz. Die Vermieter haben aber erst wenige Parkplätze elektrifiziert. Scheitert daran die Verkehrswende?

Seite 5/51

  • Die beiden angehenden Studenten erledigen den Einkauf für aktuell 35 Kunden.

    Lebensmitteleinkauf : Abiturienten gründen Lieferdienst

    Sich den Wocheneinkauf per App liefern zu lassen, ist seit Beginn der Pandemie zur Normalität geworden. Das Geschäft boomt. Zwei Abiturienten aus Bad Homburg wollen in das Geschäft einsteigen.
  • Endlich wieder Bundesliga: Für Fußballfreunde hat das Leben wieder einen Sinn.

    Mehrere Anbieter nötig : Hier können Fans die Eintracht spielen sehen

    Wenn am Freitag die neue Saison der Bundesliga beginnt, müssen Frankfurter Fußballfans tief in die Tasche greifen, um keine Spielminute ihres Lieblingsklubs zu verpassen. Wer die Spiele sehen will, muss für mehrere Dienste zahlen.
  • Neu an der Schillerstraße: VanMoof hat die Fläche an übernommen, auf der zuvor die Luxus-Automarke Maserati Mieter war.

    Geschäftsgang : Aus einem Guss: E-Bikes von VanMoof

    Alle Technik steckt im Rahmen. Die E-Bikes von VanMoof fallen auf im Straßenverkehr. In Frankfurt hat die angesagte Marke aus Amsterdam einen Laden mit Werkstatt eröffnet.
  • Zusatzangebot: In einigen Parkhäusern kann man seinen Wagen waschen lassen.

    Zukunft nach dem Auto : Was im Parkhaus möglich ist

    Weniger Verkehr in der Stadt bedeutet auch weniger Bedarf an Parkplätzen. Garagenbetreiber in der Pendlerhauptstadt Frankfurt suchen nun nach Alternativen. Eine Wäscherei ist dabei nur eine der Optionen.
  • Alles muss raus: die Outdoor-Abteilung von Segmüller

    Geschäftsgang : Sommer-Endspurt im Möbelhaus

    Bei Gartenmöbeln ist es nicht anders als in der Mode: Wer zum Ende der Saison kauft, kann kräftig sparen. Ein Besuch bei Segmüller in Weiterstadt.
  • Joachim Stoll (links) und Felix Pfüller beim Gespräch über die Zukunft des Frankfurter Einzelhandels.

    Einzelhändler Pfüller und Stoll : „Autofahrer sind wichtig“

    Felix Pfüller und Joachim Stoll, Sprecher des Frankfurter Einzelhandels, wollen Autos nicht aus der Stadt verbannen. Sie sind dennoch überzeugt, dass die Atmosphäre mit weniger Verkehr besser wäre.
  • Hitzefest: Die in Mainz produzierten Pharma-Glasröhrchen werden in alle Welt verschickt.

    Schott Mainz : Volles Rohr bei 1500 Grad Celsius

    Die Menge macht’s: Die Schott AG verdient an jedem Impfstofffläschchen nur fünf Cent, investiert aber dennoch 40 Millionen Euro, um in Mainz 2022 eine zweite Glasschmelzwanne in Betrieb nehmen zu können.
  • Projekt von Chief Sustainability Officer Petra Sandner. Die Heleba will den CO2-Verbrauch binnen vier Jahren um 15 Prozent reduzieren.

    Nachhaltigkeit : Die Helaba will ökologischer werden

    Petra Sandner soll die Landesbank Hessen- Thüringen auf Nachhaltigkeit trimmen. Eine große Aufgabe, die die Chief Sustainability Officer zum Beispiel mit einem Investitionsstopp von Braunkohle und Atomkraft bewältigen will.
  • Alternative Gen-Schere: Anhand der Rotfärbung auf der Kulturplatte erkennt die Brain-Mitarbeiterin, ob die Genom-Editierung erfolgreich war.

    Brain Biotech : Hessische Biotech-Firma entwickelt alternative Gen-Schere

    Auf dem Milliardenmarkt der revolutionären Gentechnik CRISPR/Cas mischt nun der Enzymspezialist Brain Biotech mit. Dass die Gen-Schere funktioniert, konnte das Unternehmen mit Hilfe eines Schimmelpilzes aus dem Badezimmer nachweisen.
  • Der Verkehr am Frankfurter Flughafen hat in den vergangenen zwei Monaten deutlich zugenommen.

    Flughafenbetreiber Fraport : Fluggastzahlen deutlich gestiegen

    Die Zahl der Fluggäste am Frankfurter Flughafen ist in den vergangenen zwei Monaten deutlich gestiegen. Von den Spitzenwerten früherer Jahre ist Flughafenbetreiber Fraport aber noch weit entfernt.
  • Hygienemaßnahmen sei dank: Magen-Darm- und Atemwegserkrankungen wurden durch die Corona-Maßnahmen eingedämmt.

    Trotz Pandemie : Krankenstand auf Rekordtief

    Die Pandemie mit Homeoffice und Hygieneregeln sorgt für deutlich weniger Infekte. Fehltage bei der Arbeit haben in Rhein-Main derzeit andere Gründe.
  • Beratungsgespräch: Ministerin Kristina Sinemus und die Androidin Eleonide

    Künstliche Intelligenz : Androide als Berater im Baumarkt

    In Südhessen arbeiten Wissenschaftler daran, dass Roboter alltäglich werden. Noch sind etliche Fragen zu beantworten bevor man ein Beratungsgespräch mit dem Androiden führen kann.
  • Übersichtlich: Der Hanfshop Green Soul an der Kleinmarkthalle ist einer von mittlerweile rund 20 Shops in Frankfurt, die CBD-Produkte verkaufen.

    CBD im stationären Handel : Schwarze Schafe auf dem Hanfmarkt

    Öle und Kapseln mit dem Wirkstoff CBD versprechen Hilfe bei vielerlei Beschwerden. Sie werden immer öfter auch in speziellen Hanfshops verkauft. Verbraucherschützer halten das für illegal.
  • Für alle, die Männer lieben: Men Limited am Oeder Weg

    Geschäftsgang : Besonderes für den Mann

    Retro-Kaffeemaschinen für besseren Filterkaffee und Düfte in Blöcken, Kulis aus Messingguss und feines Gebranntes. Unter anderem dies bietet „Men Limited“ auf dem unteren Oeder Weg in Frankfurt.