https://www.faz.net/-gzj
Kommt nur in die eigene Tüte: Einkauf auf einem Frankfurter Wochenmarkt.

Klimaschutz : Frankfurt verbietet Plastikbeutel auf Wochenmärkten

Dem bundesweiten Verbot von dünnen Plastiktüten, das vom Januar 2022 an gilt, kommt Frankfurt zuvor. Die Stadt verbietet schon vom 1. Oktober an Einwegtüten auf Wochenmärkten. Mit einer Einschränkung.
Alte Garagenhöfe lassen sich nicht ohne Schwierigkeiten für E-Autos herrichten.

Mieter mit E-Autos : Kaum Steckdosen in den Garagen

Wer sich als Mieter ein E-Auto zulegen will, braucht einen Ladeplatz. Die Vermieter haben aber erst wenige Parkplätze elektrifiziert. Scheitert daran die Verkehrswende?

Seite 4/51

  • Neu in Frankfurt: der Fahrraddienstleister Goyago, der in Kooperation mit dem Energiedienstleister Süwag auch Räder im Abo verleiht

    Mieten statt kaufen : Lohnt sich ein E-Bike im Abo?

    Losradeln und sich um nichts mehr kümmern müssen – solche Angebote gibt es auch für E-Bikes. Auf Dauer ist die Abo-Miete jedoch ein teurer Spaß.
  • Im Fass oder in der Flasche: Bier der Darmstädter Privatbrauerei

    Darmstädter Brauerei : Braustüb’l-Produzent hofft auf die Feste

    Die Gastronomie läuft gut an, es fehlen nur noch Veranstaltungen: Trotz hohen Verlusten hat die Darmstädter Privatbrauerei Braustüb’l die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte abgeschlossen.
  • Vollautomatisch: Die Gigafactory von Akasol im Südwesten Darmstadts kommt fast ohne Mitarbeiter aus.

    Gigafactory in Darmstadt : Batterien für die ganze Welt

    Auch wenn Akasol nun in amerikanischer Hand ist: Mit einer neuen Fabrik will der Batteriespezialist das Potential eines Milliardenmarkts von Darmstadt aus erschließen.
  • Querbeet-Gründer: Als Thomas Wolff vor 25 Jahren den Lieferdienst gründete, wurde er belächelt – heute ist sein Unternehmen ein Vorzeigebetrieb der Bio-Branche.

    Bio-Lieferdienst Querbeet : Der Liefer-Pionier wird 25

    Für die Idee, Obst und Gemüse an die Haustür zu bringen, wurde er einst belächelt. 25 Jahre später setzt Thomas Wolff mit seinem Bio-Lieferdienst Querbeet Millionen um.
  • Braucht kein Personal: Michael Kieppe in der Automaten-Kantine

    Mittagspause ohne Mensa : Wenn Automaten die Kantine ersetzen

    Nicht jedes Unternehmen kann oder will sich eine Kantine leisten. Das Unternehmen Selecta hat Alternativen für die Verpflegung im Büro entwickelt. Dazu zählt auch ein spezieller Kühlschrank – mit frischen Gerichten als Alternative zur Mensa.
  • Neu  in Frankfurt: Lilli & Pop

    Geschäftsgang : Der intelligente Kinderladen

    Bisher waren Babytragen ihre Spezialität. Nun hat Anna Sauer in Frankfurt einen Kinderladen eröffnet und verkauft dort gut durchdachte Möbel und Spielgeräte.
  • Umstritten: Geschirr aus Kunststoff und Bambus, das auch der Weltladen an der Berger Straße in Frankfurt verkauft.

    Krebserregende Stoffe : Bambusgeschirr unter Beschuss

    Verbraucherschützer warnen: Finger weg von Bambusbechern. Heißer Kaffee könne darin gefährliche Stoffe freisetzen. Händler sollen verkaufte Artikel sogar zurücknehmen. Das ärgert Unternehmen, die korrekt arbeiten.
  • Fliegend: Der Luftverkehr spielt eine Rolle bei Hessens CO2-Bilanz.

    Kohlendioxid-Bilanz : Hessens CO2-Emissionen sinken – aber zu langsam

    Hessen will eigentlich seine Kohlendioxidemissionen um 40 Prozent senken. Tatsächlich geht der Ausstoß nur wenig zurück. An den Unternehmen liegt das nicht, durchaus aber an ihren Lastwagen. Und dann gibt es noch den Flughafen.
  • Kurzstrecke: Die Fraport hat schon diverse Elektrofahrzeuge auf dem Flughafengelände im Einsatz.

    Elektro-Autos : Die grüne Flotte kommt langsam in Fahrt

    Unternehmen setzen zunehmend E-Autos in ihren Flotten und Fuhrparks ein. Mangelnde Reichweite und Lade-Infrastruktur bremsen jedoch einen schnelleren Umstieg.
  • Sternmarsch: Von sechs Orten der Stadt ziehen die Demonstranten zum Opernplatz – hier aus Richtung der Galluswarte über die Mainzer Landstraße.

    Demo von Fridays for Future : Nieder mit Kohle und Kapitalismus

    Fridays for Future trägt beim „zentralen Klimastreik“ in Frankfurt den Klimaprotest dorthin, wo er nach Meinung der Bewegung hingehört: vor die Tür der deutschen Banken.
  • Stillstand am Flughafen: Auch das Busunternehmen Sack von Claudia und Gerd Jäger war davon betroffen.

    Busunternehmen in der Krise : Angst vor dem Herbst

    Das Geschäft der Busunternehmer kehrt langsam zurück. Nicht nur wegen der neuen Delta-Variante bleibt es trotzdem schwierig. Erste Betriebe in Rhein-Main geben auf.
  •  Bei PepsiCo in Rodgau werden aus recycelten Rohlingen Getränkeflaschen gemacht.

    PepsiCo in Rodgau : Ehrgeizige Pläne mit zuckerfreier Cola

    PepsiCo Deutschland will nachhaltiger werden und bis 2025 Milliardenumsätze erzielen. Außerdem soll der Zuckeranteil der Getränke weiter reduziert werden. Damit will man Konkurrent Coca-Cola zumindest ärgern.
  • Knotenpunkt: Kabel führen zu einem Server.

    Neues Rechenzentrum : Süwag baut am Umspannwerk

    Der Energieversorger Süwag will bei Hofheim-Marxheim ein Rechenzentrum bauen. Für den Standort an der Autobahn 66 spricht mehr als nur ein Punkt.
  • Brauereichef Stefan Seibold und Anwältin Annemarie Dhonau, die Pfungstädter durch die Insolvenz begleitet hatte, stehen vor dem nächsten Problem.

    Standortfragen : Pfungstädter Brauerei hat neue Zukunftssorgen

    Kurz nach der Insolvenz fehlt es der Pfungstädter Brauerei an Platz. Der alte Standort ist bereits gekündigt und ein neues Gelände derzeit nicht in Sicht. Geschäftsführer Seibold ist trotzdem optimistisch.