https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/personaldienstleister-waehrend-corona-eine-chance-fuer-die-branche-17040320.html
Bildbeschreibung einblenden

Personaldienstleistungsbranche : Zeitarbeit statt Probezeit

Beste Chancen: Durch den coronabedingten Digitalisierungsschub sind Fachinformatiker besonders gesucht. Bild: dpa

Sie suchen auch jetzt jede Menge Fachkräfte: Die Personalvermittler kommen besser als erwartet durch die Corona-Krise und sehen sogar besondere Chancen für ihre Branche.

          4 Min.

          Drohende Insolvenzen, eine höhere Arbeitslosenquote und Kurzarbeit in vielen Betrieben: Auch die Zeitarbeits-Unternehmen in der Region haben die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu spüren bekommen. „Die Personaldienstleistungsbranche ist ein Frühindikator, wir sind die ersten, die eine Krise merken, und auch die ersten, die eine Erholung spüren. So sah es nach dem Frühjahrs-Lockdown im Sommer im Rhein-Main-Gebiet schon wieder besser aus, und viele Standorte hatten mehr Nachfrage“, sagt Christoph Kahlenberg, Manager der Akademie für Arbeitsmarktprojekte des Personalvermittlers Randstad mit Sitz in Eschborn. Allerdings, meint Kahlenberg angesichts des neuerlichen Lockdowns, könne sich das nun auch noch einmal ändern.

          Patricia Andreae
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          In Zahlen sieht es bei Deutschlands größtem Vermittler Randstad so aus, dass das Unternehmen zu Beginn des Jahres 830 Mitarbeiter im Raum Frankfurt hatte und derzeit 800. „Der Verlust hielt sich demnach in Grenzen“, sagt Kahlenberg. Zudem habe das Unternehmen im Frühjahr 400 Mitarbeiter in Kurzarbeit gehabt, Ende Oktober seien es nur noch 70 gewesen. „Das unterstreicht im Übrigen die Wichtigkeit und Wirksamkeit der Kurzarbeit auch für unsere Branche“, so Kahlenberg weiter. „Wir konnten mit Hilfe der Kurzarbeit definitiv Arbeitsplätze erhalten, die sonst verlustig gegangen wären.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Für die Fettleber ist meist eine schlechte Ernährung verantwortlich. Ein bestimmter Zucker ist besonders schädlich.

          Bestimmte Zucker schaden : Leberkrank ohne Alkohol

          Fettlebererkrankungen sind auf dem Vormarsch – mit schrecklichen Folgen wie Krebs und Leberversagen. Betroffen sind auch schlanke Menschen, die keinen Tropfen anrühren. Denn mit Alkohol hat diese Form der Fettleber nichts zu tun.
          Die postkoloniale Bewegung wirft der Mediävistik einen romantisierten Blick auf das Mittelalter vor. Im Bild Karl Friedrich Schinkels „Mittelalterliche Stadt an einem Fluß“ von 1815

          Postkoloniale Bewegung : Wem gehört das Mittelalter?

          Postkolonialisten werfen der Mediävistik eine einseitig „weiße“ Perspektive auf das Mittelalter vor. Der Streit um eine abgelehnte Rezension gießt Öl ins Feuer der Debatte.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis