https://www.faz.net/-gzg-9qhzk

F.A.Z. exklusiv : Opel und Segula noch diese Woche vor dem Notar

Soll in Teilen an den Dienstleister Segula übergehen: Opel-Entwicklungszentrum in Rüsselsheim Bild: dpa

Zwei Termine haben Opel und der französische Dienstleister Segula schon verpasst. In dieser Woche aber wollen sie ihre strategische Partnerschaft im dritten Anlauf besiegeln.

          1 Min.

          Der Rüsselsheimer Autohersteller Opel und der französische Dienstleister Segula werden nach dem Stand der Dinge noch in dieser Woche ihre im vergangenen Spätherbst geschlossene Partnerschaft besiegeln. Die Vertragsunterlagen würden für das sogenannte Closing vor dem Notar vorbereitet, erfuhr diese Zeitung von Segula. Die deutsche Tochtergesellschaft geht demnach von der Aufnahme des Betriebs am nächsten Montag auf. Der Dienstleister übernimmt dem Vertrag zufolge Teile des Internationalen Entwicklungszentrums von Opel am Stammsitz Rüsselsheim, zahlreiche Anlagen wie Motorenteststände und fast 700 Mitarbeiter.

          Thorsten Winter

          Wirtschaftsredakteur und Internetkoordinator in der Rhein-Main-Zeitung.

          140 von ihnen wechseln freiwillig zu Segula, wie Opel mitteilte. Der Großteil aber soll mit einer von dem Autobauer eigens ins Leben gerufenen Firma einen neuen Arbeitgeber erhalten. Das Unternehmen ist für den formalen Betriebsübergang gegründet worden. Opel hat diese 550 Mitarbeiter vor Wochen über diese Absicht informiert. In der Folge veranlasste der Autohersteller den Umzug von Hunderten Mitarbeitern auf dem Unternehmensgelände, um Platz für Segula zu schaffen.

          Segula-Verwaltung bezieht neue Räume

          Weil der Arbeitgeber darüber den Betriebsrat nicht in Kenntnis gesetzt hatte, gab es zum wiederholten Male Ärger bei Opel. Vor der Einigungsstelle, einer Art Schlichter, zog Opel in diesem Fall den Kürzeren: Ein solcher Umzug sei Sache der Mitbestimmung, hieß es.

          Zu Wochenbeginn sind Mitarbeiter der Verwaltung der Segula Technologies GmbH, wie die deutsche Tochtergesellschaft heißt, umgezogen. Die neuen Mitarbeiter des Dienstleisters hätten durch die Umzüge bei Opel ihre neuen Arbeitsplätze.

          Bei Opel hieß es ergänzend, das offizielle Closing der Partnerschaft und damit der Betriebsübergang seien nach wie vor für Ende August geplant. „Zu diesem Zeitpunkt werden auch die Arbeitsverhältnisse der wechselnden Mitarbeiter von Opel auf Segula Technologies übergehen.“

          Weitere Themen

          Nordisch by nature

          Norwegische DJs in Frankfurt : Nordisch by nature

          Das Gastland der Buchmesse zieht so einige berühmte Künstler in die Stadt. Nun legen norwegische DJs wie Todd Terje und Prins Thomas in Frankfurt auf. Und sorgen für schräge Partys.

          Topmeldungen

          Donald Trump, Präsident der Vereinigten Staaten, spricht bei einer Wahlkampfkundgebung im Lake Charles Civic Center.

          Amerika : Vereinzelte Republikaner wenden sich gegen Trump

          Einzelne Republikaner erwägen, ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump zu unterstützen. Die Mehrheit steht nach wie vor hinter ihrem Präsidenten und will das auch mit einer offiziellen Abstimmung bestätigen.
          Der britische Premierminister Boris Johnson steht beim EU-Gipfel in Brüssel im Zentrum.

          Europäische Union : Britisches Parlament stimmt über Brexit-Vertrag ab

          Stimmt das britische Unterhaus heute für den Vertrag, den Premierminister Boris Johnson mit der EU ausgehandelt hat, wird Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union austreten. EU-Kommissar Günther Oettinger schließt weitere Verhandlungen aus, sollte es nicht zu einer Einigung kommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.