https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/opel-partner-segula-baut-jeden-sechsten-arbeitsplatz-ab-18522535.html

Segula Automotive : Opel-Partner baut fast jeden sechsten Arbeitsplatz ab

Testzentrum von Segula Automotive in Rüsselsheim Bild: Segula

Der Opel-Partner Segula in Rüsselsheim hat zu wenige Aufträge gemessen an den Kosten. Nun streicht der Entwicklungsdienstleister 100 Stellen. Er hatte laut IG Metall einen noch viel tieferen Einschnitt geplant.

          1 Min.

          Fast drei Monate haben die IG Metall und der Automobil-Dienstleister Segula Automotive um die Zukunft seines Ingenieurs-Standorts Rüsselsheim gerungen - jetzt steht das Ergebnis fest: Der Opel-Partner baut 100 Stellen ab. Wie Gewerkschaftssekretär Daniel Bremm der F.A.Z. sagte, bleiben 501 Vollzeitstellen erhalten. Zuletzt hatte Segula am Ort 660 Vollzeitstellen, auf die sich 750 Beschäftigte verteilten. Ursprünglich habe das Unternehmen 260 Stellen streichen wollen.

          Thorsten Winter
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für Mittelhessen und die Wetterau.

          Der Grund für den Arbeitsplatzabbau seien zu hohe Kosten im Vergleich zum Gegenwert der Aufträge. Das hat dem Vernehmen auch mit Opel und dem Stellantis-Konzern zu tun, dem der Rüsselsheimer Autobauer angehört. Demnach fehlten im Frühherbst noch Aufträge aus ihren Reihen. Die Rede war von einem Volumen in Höhe eines niedrigen bis mittleren zweistelligen Millionenbetrags in Euro gemessen am ehedem vereinbarten Rahmen. Dieser wurde mit 270 Millionen Euro beziffert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Angriff beim FC Bayern : Neuer und das Spiel mit der Macht

          Den FC Bayern hat sich Manuel Neuer untertan gemacht. Nach seinem Interview allerdings kippt die Stimmung. Offenbar hat es der Kapitän auf eine Machtprobe mit Trainer Julian Nagelsmann angelegt.