https://www.faz.net/-gzg-a7utw

Online-Programme im Vergleich : Lernfutter für den Lockdown

Statt Schule: Für Kinder, denen der Stoff aus dem Distanzunterricht nicht reicht, gibt es Lernplattformen. Manche sind richtig gut. Bild: Imago

Plattform-Anbieter umwerben Schüler und Eltern mit Erklär-Videos und Online-Aufgaben. Der Markt ist riesig. Viele locken mit Preisnachlass. Was taugen die Programme?

          4 Min.

          Passend zur Lockdown-Verschärfung liegt Post von einem Berliner Unternehmen im Kasten. „Liebe Eltern“, beginnt es, und dann steht da, dass unser Kind „eine flexible und jederzeit verfügbare Unterstützung“ fürs Homeschooling benötige, damit es trotz Corona „erfolgreich üben kann“. Im Angebot: 10.000 Lernvideos und 40.000 Übungen von der Grundschule bis zum Abitur. Darauf gibt es 60 Prozent Rabatt.

          Florentine Fritzen

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Im Lockdown locken viele bezahlpflichtige Lernplattformen mit Preisnachlass. Es gibt aber auch unentgeltliche Angebote für alle Altersklassen, auch für Kinder, die Probleme beim Lernen haben. Allesamt funktionieren sie an PC, Tablet und Handy. Wir haben uns ein paar ausgewählte Lernhilfen etwas genauer angeschaut, nicht alle können wir empfehlen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wer suchte den Kontakt zum Gesundheitsminister? Jens Spahn vergangene Woche im Bundestag

          Konsequenzen aus Masken-Affäre : Ein Kodex und Spahns heikle Liste

          Mit Verhaltensregeln und einem „Sanktionsregime“ will die Unionsfraktion auf die Vorwürfe gegen Nikolas Löbel und Georg Nüßlein reagieren. Für Unruhe könnte eine Ankündigung des Gesundheitsministers sorgen.
          Arbeiten schon lange erfolgreich zusammen: der CDU-Vorsitzende Armin Laschet (links) und Nathanael Liminski (rechts)

          CDU-Vorsitzender : Laschets Vertraute

          Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident ist jetzt Bundesvorsitzender der CDU – und hat noch einiges vor. Auf wessen Rat hört er?
          Streitbarer Genosse: Wolfgang Thierse

          Streit über Thierse-Beitrag : Wie „verqueer“ ist die SPD?

          Im Streit über einen F.A.Z. Beitrag von Wolfgang Thierse zur Identitätspolitik hat die SPD-Vorsitzende versagt. In normalen Zeiten hätte eine souveräne Parteiführung zu einer Debatte auf neutralem Boden eingeladen. Ein Gastbeitrag.