https://www.faz.net/-gzg-9rsif

Wohnform der Zukunft : Trend zur Mini-Wohnung samt Sozialleben

Eingezäunte Gemeinde: In Berlin wohnt man schon in Gated Communities, zum Beispiel im Prenzlauer Berg. Bild: Thomas Grabka/laif

Loft? Trendforscher sehen das Mikroapartment als Wohnform der Zukunft. Auch Bäume um das Eigenheim herum spielen eine große Rolle – denn an den Klimawandel gilt es sich anzupassen.

          3 Min.

          Gerade noch musste die Couch groß wie eine Landschaft sein, entsprechend ausladend das Wohnzimmer. Jetzt kann es den Trendsettern beim Thema Wohnen plötzlich kaum noch klein genug sein. „Die gehobene Mittelschicht in Deutschland will kleiner wohnen“, sagte Nicolette Naumann, die bei der Messe Frankfurt die Ambiente verantwortet. Die neue Lust an der Enge, man denke in Frankfurt nur an die zahlreichen Mikroapartments, habe nicht nur mit dem knapper werdenden Wohnraum zu tun. Naumann glaubt, dass es in erster Linie Gutverdiener sind, die sich sozusagen aus der Fläche zurückziehen. „Die kleineren Räume werden als Entlastung empfunden.“ Vorausgesetzt, sie sind lichtdurchflutet und die wenigen Quadratmeter werden klug genutzt. Multifunktionalen Einbaumöbeln, hochwertig ausgeführt, gehöre die Zukunft. Bequemlichkeit werde neu definiert – weswegen es auch im Rhein-Main-Gebiet bald Voll-Service-Wohnsiedlungen, sogenannte Gated Communities, geben werde.

          Inga Janović

          Wirtschaftsredakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Nicolette Naumann verantwortet mit der Ambiente die größte Konsumgütermesse der Welt. Mehr als 4000 Hersteller präsentieren, was der Mensch gerade zum Leben braucht – beziehungsweise brauchen soll. Damit ist Naumann so nah an den Trends, dass sie mit am ehesten in die Zukunft sehen kann. Deshalb hatten diese Zeitung und die Ballwanz Immobilien GmbH sie eingeladen zu einer Diskussionsveranstaltung unter dem Titel „Vision 2040 – Wie sieht die Rhein-Main-Region in zwei Jahrzehnten aus?“. Auch der Frankfurter Architekt Andreas Moser sowie Thorsten Fromm vom Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) versuchten sich mit ihr am Blick in die Zukunft.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nicht nur an Nord- und Ostseeküste lassen sich Ferienhäuser gut vermieten.

          Raus aufs Land : Wo sich ein Wochenendhaus lohnen kann

          Statt für eine teure Stadtwohnung entscheiden sich immer mehr Menschen fürs Wochenendhaus. Für viele Käufer rechnet es sich, das Haus auch zu vermieten. Neben der Lage ist dabei noch etwas anderes entscheidend.

          Zustand der Bundeswehr : Militärisches Leichtgewicht

          Künftig soll die Bundeswehr nach dem Willen der Verteidigungsministerin Seite an Seite mit den Verbündeten auch kämpfen. Ist die Truppe darauf wirklich vorbereitet? Eine Analyse.
          Protestierende Iraker versuchen, in Bagdad eine Betonmauer umzustürzen.

          Proteste von Algerien bis Iran : Arabellion, Teil zwei

          Der Nahe Osten ist von einem tiefgehenden Wandel erfasst: Demonstranten von Bagdad bis Beirut gehen auf die Straße, um die Wertesysteme ihrer Länder nach europäischen Vorbild umzugestalten. Wird es enden wie 2011?