https://www.faz.net/-gzg-9r7ul

Kärchern nicht nur für Frauen : Mit Niedrigdruck unterwegs

Mobil: Der „Mobile Outdoor Cleaner“ ist ein auch bei Frauen beliebtes Endgerät Bild: Firma

Jenseits der, sagen wir 40, bricht sich im modernen Menschen ein bestimmtes Verhalten Bahn: Der Reinigungs- und Kürzungstrieb. Auch die aktive Frau von Welt „kärchert“ gerne. Mit einem mobilen Endgerät.

          1 Min.

          Jenseits der, sagen wir 40, lässt sich beim modernen Homo sapiens zunehmend ein Verhalten beobachten, das im Grunde nur ein Atavismus aus der Frühgeschichte der Art sein kann: Der Reinigungs- und Kürzungstrieb. Männer vor allem, Gartenbesitzer zumal, konzentrieren sich auf das Stutzen von Büschen und Bäumen, hegen ein ausgeprägtes Interesse für Mähroboter, elektrische Heckenscheren und anderes Spezialwerkzeug zum Sägen, Kappen, Häckseln. Selbst Zweige des Nachbarbaumes, die auf den Balkon der Mietwohnung des Städters ragen, sind ein willkommenes Ziel, notfalls mit der Küchenschere.

          Eva-Maria Magel

          Kulturredakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Frauen hingegen, sofern genügend Auslauf vorhanden ist, tendieren eher dazu, Balkonmöbel, Fahrräder oder gepflasterte Außenflächen mit der Hilfe von Hochdruckgeräten der porentiefen Reinigung zu unterziehen. „Kärchern“ mag in der Wortwahl des einstigen französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy einen negativen Beigeschmack angenommen haben – die aktive Frau von Welt hingegen hat darin eine Freizeitbetätigung entdeckt, die offenbar grundlegende Bedürfnisse befriedigt.

          „Überall und jederzeit einsatzbereit“

          Insofern darf man dem Marktführer regelrecht dankbar sein, dass er jenseits vom schweren Gerät, das sich nur mit viel Kraft bewegen und in großen Anwesen einsetzen lässt, nun auch ein mobiles, leichtes Endgerät entwickelt hat. Mit Akku und abnehmbaren Wassertank für unterwegs, „überall und jederzeit einsatzbereit“, wie es in der Produktbeschreibung heißt. Dafür muss allerdings auf den Wumms verzichtet werden: Der „Kärcher Mobile Outdoor Cleaner“ reinigt mit Niedrigdruck – was besonders den empfohlenen Einsatzgebieten entspricht.

          Sollen damit doch nicht nur Mountainbikes, Kinderwägen und Ähnliches gereinigt werden, bevor sie wieder ins geradezu außerirdisch saubere Auto gepackt werden. Für die „abgerundete Pflege“ des Haustieres ist jenseits des Basismodells für 159,99 Euro auch ein 20 Euro teureres Modell mit „Pet Box“ erhältlich. Von Kindern ist in der Produktbeschreibung nicht die Rede.

          Weitere Themen

          Mit Ziegenkäse und Salzzitronen

          FAZ Plus Artikel: Lokaltermin : Mit Ziegenkäse und Salzzitronen

          An der Bernardstraße in Offenbach können Gäste eine phantasievolle Küche erleben, die souverän französische, arabische, italienische Elemente auf die Teller bringt. Und nicht teuer ist. Wie haben für Sie hineingeschmeckt.

          Orange leuchtet der Herbst

          Es ist wieder Kürbis-Saison : Orange leuchtet der Herbst

          In ein paar Tagen tauchen sie wieder vor Haustüren gehäuft auf, mit geschnitzten Fratzen. In der Küche taugen Kürbisse etwa für cremige Suppen und herbstliche Ravioli-Füllungen – und im Sonnenlicht sind sie Schmuckstücke auf dem Acker.

          Topmeldungen

          Will nicht weichen: Baschar al Assad am Mittwoch in Idlib

          Syrien-Konflikt : Wer Schutz verspricht, muss schützen

          Seit Jahren wird über sichere Zonen in Syrien diskutiert, doch nie waren die Umstände widriger. Nato-Mitglieder zweifeln an Deutschlands Motiven – derweil spielen russische und türkische Einsatzkräfte vor Ort ihre Macht aus.
          Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow im September bei der Kartoffelernte in Heichelheim.

          Linkspartei in Thüringen : Ganz anders als gedacht

          In Thüringen führt Bodo Ramelow seit fünf Jahren die erste rot-rot-grüne Regierung. Am Sonntag will er wiedergewählt werden. Selbst ohne eigene Mehrheit könnte er im Amt bleiben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.