https://www.faz.net/-gzg-9oxsz

Mehr Frauen steigen auf : Millionen für neue Meister

Gefördert: Aufstiegs-Bafög gibt es nicht nur für Angehörige gewerblich-technischer Berufe Bild: dpa

Auch Handwerker und Fachkräfte erhalten Bafög. Zuletzt ist ihre Zahl binnen Jahresfrist in Hessen gestiegen. Auffällig: Es bemühen sich deutlich mehr Frauen sich um das frühere „Meister-Bafög“.

          Längst erhalten nicht nur Studenten staatliche Bafög-Gelder, sondern auch Handwerker und Fachkräfte. Und ihre Zahl steigt. 9595 Hessen haben im vergangenen Jahr diese staatliche Unterstützung erhalten, wie aus neuen Zahlen des Statistischen Landesamtes hervorgeht. Das seien fünf Prozent mehr als im Jahr zuvor. Insgesamt wurden 40,8 Millionen Euro bewilligt, knapp 60 Prozent davon allerdings nur als zinsgünstiges Darlehen, das in der Regel zurückzuzahlen ist.

          Falk Heunemann

          Wirtschaftsredakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Der Anstieg habe vor allem daran gelegen, dass deutlich mehr Frauen sich um das frühere „Meister-Bafög“ bemüht haben, sie stellen nun knapp 40 Prozent der Empfänger. Am gefragtesten sei die Förderung einer Fortbildung zur Erzieherin oder zum Erzieher gewesen, danach folgen Industriemeister Metall, Kraftfahrzeugtechnikermeister und Elektrotechnikermeister. Die Mehrheit von ihnen absolvierte die Zusatzausbildung in Vollzeit.

          Das „Aufstiegs-Bafög“ für die Meisterausbildung können Fachkräfte mit abgeschlossener Berufsausbildung beantragen. Sie erhalten unter anderem einen Zuschuss zum Lebensunterhalt von monatlich 768 Euro für Alleinstehende und 1003 Euro für Verheiratete oder Verpartnerte. Je Kind erhöht sich der Beitrag um 235 Euro. Außerdem gibt es Zuschüsse zu den Gebühren von Prüfungen und Lehrgängen sowie für das Meisterstück. Meisterkurse kosten je nach Beruf und Umfang zwischen 4000 und 12000 Euro plus Prüfungsgebühren.

          Weitere Themen

          Klimastreik-Demo in Frankfurt

          Fridays for Future : Klimastreik-Demo in Frankfurt

          In Frankfurt versammeln sich tausende Demonstranten und protestieren für einen wirksameren Klimaschutz. Bei der Kundgebung der „Fridays for Future“ sind nicht nur Schüler und Studenten dabei.

          Topmeldungen

          Merkel verteidigt Klimapaket : „Politik ist das, was möglich ist“

          Nach der Koalitionseinigung auf eine Klimastrategie verteidigt Angela Merkel das Paket – und lobt ausdrücklich das Engagement Greta Thunbergs und der Klima-Aktivisten auf den Straßen. Umweltverbände und die Opposition zeigen sich hingegen enttäuscht.

          Verfassungsschutz bei Youtube : Humor gegen Dschihadismus

          Nordrhein-Westfalens Verfassungsschutz will den Salafismus dort bekämpfen, wo er bisher freie Hand hatte: in der Youtube-Welt der Jugend. Ein Satire- und ein Informationsformat klären über das Thema auf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.