https://www.faz.net/-gzg-adi9l

Aber Rückstand gegenüber 2019 : Luftverkehr in Deutschland weiter im Aufwind

Auftrieb: Anders als der Aktienkurs der Lufthansa befindet sich die Luftfahrt im Steigflug Bild: dpa

Im Juni hat sich Luftverkehr weiter belebt. Flughäfen in Deutschland verzeichnen eine steigende Nachfrage. Doch gab es längst nicht so viele Starts und Landungen wie vor der Corona-Krise.

          1 Min.

          Die Deutsche Flugsicherung (DFS) in Langen hat im Juni wieder einen Anstieg des Luftverkehrs im deutschen Luftraum registriert. Damit setzt sich die seit März zu beobachtende Aufwärtsbewegung im vierten Monat in Folge fort. Die Pandemie hatte in den vergangenen Monaten Einbrüche um bis zu 90 Prozent verursacht.

          Jochen Remmert
          Flughafenredakteur und Korrespondent Rhein-Main-Süd.

          Im Juni wurden laut DFS insgesamt 129.073 Flüge im deutschen Luftraum registriert. Das sind fast 30.000 Starts, Landungen und Überflüge mehr als im Monat davor. Verglichen mit dem Juni des Vorkrisenjahres 2019 liegen die Zahlen noch um mehr als 57 Prozent darunter.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Produkt vieler Hände: Der Corona-Impfstoff von BioNTech.

          Impfstoffe : BioNTechs unbekannte Helfer

          Corona überraschte uns alle – trotzdem wurde innerhalb weniger Monate ein Impfstoff entwickelt. Über die Mainzer Firma BioNTech ist vieles bekannt, doch solch eine Produktion braucht viele helfende Hände. Wer sind die unbekannten Unterstützer?