https://www.faz.net/-gzg-ahvgv

Unternehmen in der Wende : Noch keine Klimabilanz gezogen

Wie gerecht ist die Metropole Frankfurt wirklich? Bild: Lucas Bäuml

Die Unternehmen in Hessen steigern ihre Energieeffizienz, mit anderen Vorhaben für den Umstieg auf die Erneuerbaren Energien tun sie sich schwerer. Und sie machen sich große Sorgen.

          4 Min.

          Bei Merck– weltweit 58.000 Mitarbeiter– gehen die Bemühungen um Nachhaltigkeit und Klimaneutralität inzwischen so weit, dass es den Vorständen des Pharma- und Biotechnologiekonzerns aus Darmstadt an die Vergütung geht, wenn die Klimaziele nicht erreicht werden. In viel kleineren Unternehmen wie etwa der Reinigung Wäschekönig von Udo König in Groß-Umstadt – knapp 60 Mitarbeiter– ist es die Investition in immer energieeffizientere Maschinen, mit denen der Betrieb auf die Anforderungen der Energiewende reagiert, ohne die der Klimawandel nicht aufzuhalten ist.

          Inga Janović
          Redakteurin im Regionalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und verantwortliche Redakteurin des Wirtschaftsmagazins Metropol.

          Jedes Unternehmen handelt anders, wenn es um den Umstieg auf kohlendioxidneutrale Energiequellen geht, erste Schritte haben die meisten schon hinter sich. Wäre die Wende bereits mit dem Einsatz energieeffizienterer Technologien, mit dem Kauf von Elektroautos und mit dem Umstieg auf Ökostrom (beziehungsweise entsprechende Zertifikate) getan, hätte die Mehrheit der hessischen Wirtschaft das Gröbste hinter sich, denn acht von zehn Unternehmen haben ihre Energieeffizienz optimiert oder sind damit beschäftigt; zwei Drittel haben bereits eine Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge aufgebaut oder werden es demnächst tun; 60Prozent fahren schon heute oder demnächst elektrisch; und fast die Hälfte der Unternehmen hat auf Ökostrom umgestellt, weitere 14 Prozent haben das vor.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Pfarrer Bernhard Elser in einem seiner Youtube-Videos

          Der Querprediger : Ein Pfarrer auf Abwegen

          Ein Pfarrer in Baden-Württemberg vergleicht die Pandemie-Politik mit der Judenverfolgung. Die Gemeinde ist gespalten. Doch die Kirchenleitung scheut sich einzugreifen – kann sie den Konflikt nicht einfach aussitzen?

          Neuer Mercedes SL : Renner, Roadster, Rentner

          Mit der achten Generation des SL kehrt Mercedes zum Stoffdach zurück und ersetzt den Doppelnamen Mercedes-Benz durch Mercedes-AMG. Die Tochter in Affalterbach baut auch den Wagen. Ein Plug-in-Hybrid ist in Vorbereitung.