https://www.faz.net/-gzg-qfu9

Handel : Rewe verkauft idea-Drogerien

  • Aktualisiert am

Idea in Frankfurt - noch Bild: dpa/dpaweb

Deutschlands zweitgrößter Handelskonzern Rewe verkauft seine Drogeriekette „idea“ in zwei Teilen an Schlecker und „dm“. Die dm-Gruppe will im Rhein-Main-Gebiet stärker werden.

          1 Min.

          Die Drogeriemarkt-Kette dm wickelt ihren Einkauf künftig über die Kölner Rewe-Gruppe ab. Im Gegenzug trennt sich Deutschlands zweitgrößter Lebensmittelhändler Rewe von seiner eigenen Drogeriekette idea. Die Karlsruher dm-Gruppe werde 2006 von der Offenburger Einkaufsgemeinschaft Markant zu Rewe wechseln, teilte Rewe am Montag mit.

          Schon im laufenden Jahr solle Rewe die so genannte Zentralregulierung für dm bei solchen Lieferanten übernehmen, die kein Vertragspartner von Markant sind. Im Gegenzug verkauft Rewe 37 idea-Drogeriemärkte an dm. Die 318 Mitarbeiter sollen von dm übernommen werden; dm verdichte sein Filialnetz insbesondere im Rhein-Main-Gebiet. Die übrigen 97 idea-Märkte mit 685 Mitarbeitern würden an den dm-Wettbewerber Schlecker verkauft. Insgesamt gibt Rewe damit ein Umsatzvolumen von 130 Millionen Euro ab. Bereits im Jahr 2000 hatte Rewe 90 idea-Filialen in Nord- und Ostdeutschland verkauft.

          Markant verliert Großkunden

          Die Zentralregulierung für die Mitglieder der Rewe ist eine wesentliche Aufgabe der genossenschaftlich organisierten Rewe-Gruppe. Derzeit erfaßt, bearbeitet und reguliert Rewe die Rechnungen von mehr als 3800 Lieferanten. Markant verliert damit einen weiteren Großkunden. Erst im Februar hatte Rewe die Dohle-Gruppe ("HIT") aus Siegburg mit Wirkung von 2006 an vom Zentralregulierer Markant abgeworben. Markant erledigt Einkauf, Zentralregulierung, Logistik und Marketing für mittelständische, konzernfreie Handelsunternehmen. Zu den größten Markant-Mitgliedern zählen Kaiser's Tengelmann, Schlecker, Kaufland, die deutsche Wal-Mart-Tochter und Lekkerland. Der Gesamtumsatz der angeschlossenen Mitglieder belief sich 2004 auf knapp 50 Milliarden Euro.

          Dm betreibt derzeit gut 700 Märkte in Deutschland und erzielte zuletzt einen Umsatz von rund 2,2 Milliarden Euro. Rewe ist mit einem Gesamtumsatz von 40,8 Milliarden Euro und 11.700 Märkten die Nummer drei im europäischen Lebensmittelhandel. Rund 85 Prozent des Umsatzes kommen aus dem Lebensmittelgeschäft.

          Weitere Themen

          Börsenglocke zum Geburtstag Video-Seite öffnen

          F.A.Z. wird 70 : Börsenglocke zum Geburtstag

          Nein, die F.A.Z. geht nicht an die Börse. Dass Werner D'Inka, seine Mit-Herausgeber und die Geschäftsführer die Eröffnungsglocke auf dem Frankfurter Parkett läuten durften, war ein Geschenk der Deutschen Börse zum 70. Geburtstag.

          Topmeldungen

          Neue Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag: Amira Mohamed Ali

          Amira Mohamed Ali : Linke Blitzkarriere

          Amira Mohamed Ali ist die erste Muslima an der Spitze einer Bundestagsfraktion. Die Linken-Politikerin bezeichnet sich als „Anti-Kapitalistin“ – zumindest damit hat sie etwas mit ihrer Vorgängerin Sahra Wagenknecht gemein.

          Bevölkerungswachstum : „Ein politisch heikles Thema“

          Die Demographie-Forscherin Alisa Kaps über die Weltbevölkerungskonferenz, schwierige Gespräche mit afrikanischen Regierungschefs, Gegenwind von Abtreibungsgegnern und darüber, wie Rechtspopulisten das Thema Bevölkerungswachstum besetzen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.