https://www.faz.net/-gzg-a8e8n

Geldschein-Verkauf auf Ebay : 530 Euro für einen 500-Euro-Schein

Wertvoll: 500-Euro-Scheine sind noch keine Seltenheit. Bild: Rüchel, Dieter

Das angekündigte Ende der Banknote ruft Sammler auf den Plan. Deshalb kaufen immer mehr Menschen bei Ebay für Geld Geld. Wie lukrativ das Geschäft ist, ist umstritten.

          2 Min.

          Viele EU-Bürger werden einen 500-Euro-Schein nie gesehen haben. Für den Einkauf beim Bäcker ist er zu unhandlich, größere Beträge wiederum werden mehr und mehr bargeldlos gezahlt. Und doch: Der Fünfhunderter erfreut sich einer ganz besonderen Beliebtheit. Bei Ebay werden 530 Euro und mehr für einen solchen Schein gezahlt.

          Manfred Köhler
          Stellvertretender Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und verantwortlicher Redakteur des Wirtschaftsmagazins Metropol.

          Darauf muss man erst einmal kommen: 530 Euro überweisen für einen Geldschein, mit dem sich nur für 500 Euro einkaufen lässt. Doch allein in der zweiten Januarhälfte wurden zwei Dutzend Scheine über die Handelsplattform verkauft, 600 Euro kostete der teuerste, einmal endete ein Bietergefecht eigentümlicherweise schon bei 495 Euro, aber im Schnitt brachten die Banknoten 529 Euro. „Top Zustand“, werben die Verkäufer, „sehr schön“ und: „frisch aus der Bank“.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Sergej Lawrow auf einem Wahlplakat von Einiges Russland in Simferopol im September

          Duma-Wahl : Die zweite Familie des Sergej Lawrow

          Der russische Außenminister hat sich in den Wahlkampf eingemischt. Unter anderem wegen seines Drucks ist eine App des Oppositionellen Nawalnyj nicht mehr erreichbar. Doch er hat mit privaten Enthüllungen zu kämpfen.