https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/geldautomaten-wie-banken-gegen-sprengstoffanschlaege-aufruesten-18232510.html

Geldautomaten : Wie Banken gegen Sprengstoffanschläge aufrüsten

Bild der Zerstörung: eine Bankfiliale in Oberursel nach der Geldautomaten-Sprengung im November 2021 Bild: Polizeipräsidium Westhessen

Die Zahl der Sprengungen von Geldautomaten hat zuletzt deutlich zugenommen. Dabei gehen die Täter immer skrupelloser vor. Banken wollen sich deshalb nun noch besser schützen. Doch das ist aufwendig.

          4 Min.

          Es ist kurz vor drei Uhr in der Nacht, als bei der Polizei mehrere Anrufe von Anwohnern des Hattersheimer Stadtteils Eddersheim eingehen, die von einer Explosion berichten. Zwei maskierte und dunkel bekleidete Männer fliehen kurz darauf aus der dort gelegenen Bankfiliale, steigen in eine schwarze BMW-Limousine und fahren davon. Zahlreiche Einsatzkräfte rücken aus, ein Polizeihubschrauber kommt zum Einsatz, doch Verdächtige können der Polizei zufolge in dieser Nacht am 21. Oktober vergangenen Jahres nicht mehr aufgespürt werden.

          Daniel Schleidt
          Koordinator der Wirtschaftsredaktion in der Rhein-Main-Zeitung.

          Wenige Tage später explodiert im Oberurseler Stadtteil Bommersheim ein Geldautomat in einer Selbstbedienungsfiliale. Durch die Sprengung werden neben dem Gebäude, in dem sich die Filiale befindet, auch zwei geparkte Pkw sowie die Scheibe einer benachbarten Apotheke beschädigt. Und am 25. November fliegt in der Bankfiliale im Hochheimer Stadtteil Massenheim ein Geldautomat in die Luft, auch hier können die Täter zunächst entkommen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Droht dem Westen: Der russische Präsident Wladimir Putin am 21. September 2022

          Putins neue Drohungen : Szenarien für den nuklearen Ernstfall

          Putin hat schon früher mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Diesmal sagt er, er bluffe nicht. Washington hat dafür Szenarien ausgearbeitet und Moskau gewarnt.
          Kinky Sex: Was ist heute „normal“, was dient nur den Interessen der Männer?

          Generation Z : Beginnt eine sexuelle Gegenrevolte?

          Spucken, schlagen, fesseln: Eine ganze Generation ist mit harten Pornos und der Normalisierung von „rough sex“ aufgewachsen. Gerade jüngere Frauen leiden oft darunter. Der Widerstand wächst.