https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/gas-versorger-fordern-entlastungspakete-fuer-die-gasumlage-18248612.html

Gaspreise : Versorger geben Umlage weiter

Durch die Gasumlage werden die Mehrkosten zu einem großen Teil an die Verbraucher weitergegeben. Bild: dpa

Die regionalen Gasunternehmen fürchten, dass bald Haushalte ihre Gasrechnung nicht mehr zahlen können. Dabei sei von enormen Mehrkosten die Rede. Von der Politik fordern sie deshalb Entlastungspakete.

          2 Min.

          Nachdem bekanntgegeben worden ist, wie hoch die Gasumlage ausfällt, befürchten die Versorgungsunternehmen der Region, dass viele Kunden ihre Gasrechnung wegen der ohnehin schon höheren Preise künftig nicht mehr zahlen können. So rechnet der Frankfurter Energieversorger Mainova mit einer wachsenden Zahl von Menschen, die in Zahlungsschwierigkeiten kommen könnten, und fordert deshalb, dass der Staat Entlastungspakete auflegt und Härtefallregelungen trifft.

          Daniel Schleidt
          Koordinator der Wirtschaftsredaktion in der Rhein-Main-Zeitung.

          Die Gasumlage ist Folge des Energiesicherungsgesetzes und entsprechender Verordnungen und soll Gasimporteuren bis April 2024 einen Großteil der Mehrkosten ausgleichen, die sie haben, weil sie Ersatz für fehlendes Gas aus Russland zu höheren Kosten einkaufen müssen. Am Montag wurde mitgeteilt, dass die Gasumlage 2,419 Cent je Kilowattstunde betragen wird und von Oktober an erhoben wird.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Elektro-Fahrräder : Yamaha will mit E-Bikes den Ton angeben

          Yamaha, hierzulande bekannt für guten Klang und Motorroller, besetzt ein Trio für den europäischen E-Bike-Markt. Erste Testfahrten zeigen: Die Räder sind technisch hochwertig und gut verarbeitet.
          Ziemlich gute Freunde?  FIFA-Präsident Gianni Infantino (links) im Gespräch

          Korruptionsjäger Pieth : „Die FIFA wurde von Qatar gekauft“

          Mark Pieth hält den Fußball-Weltverband für eine „Bande von Schwächlingen“. Aus Sicht des Schweizer Strafrechtlers sollte sich die UEFA geschlossen gegen den „wirren“ FIFA-Präsidenten Infantino stellen.
          Endlich einmal ein Hotelpool, in dem man wirklich schwimmen kann – und nicht nur planschen.

          Luxus-Hotel in New York : In Watte gepackt

          Frühstück? 100 Dollar! Das neue Aman Hotel an der Fifth Avenue in New York ist das teuerste Haus der Stadt. Ein Ausflug in die Welt der Superreichen.