https://www.faz.net/-gzg-9c8ka

Wachstumsschub im Juni : Unerwartet viele Fluggäste am Frankfurter Flughafen

  • Aktualisiert am

Deutliches Fluggast-Plus: Fraport übertrifft die Prognosen für das erste Halbjahr. Bild: dpa

Für das erste Halbjahr übertrifft Fraport die Prognosen deutlich. Viele Passagiere verreisen im Juni. Im Frachtgeschäft rechnet der Flughafen-Betreiber mit Verlusten.

          Die Reiselust zum Sommerbeginn hat dem Frankfurter Flughafen im Juni einen weiteren kräftigen Wachstumsschub beschert. Der Betreiber Fraport zählte im abgelaufenen Monat knapp 6,4 Millionen Passagiere und damit 9,8 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie er am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Für das erste Halbjahr steht damit am größten deutschen Flughafen ein Plus von 9,1 Prozent auf 32,7 Millionen Fluggäste zu Buche.

          Damit fällt das Wachstum deutlich höher aus als vom Fraport-Vorstand bisher für das Gesamtjahr angepeilt. Konzernchef Stefan Schulte hat für 2018 bisher ein Ziel von 67 bis 68,5 Millionen Fluggästen ausgegeben. Dies würde einem Plus von rund 4 bis 6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entsprechen. Schulte hatte jedoch zuletzt angedeutet, dass es mehr werden könnte.

          Der Flughafen arbeitet mit seinen beiden älteren Passagierterminals allerdings am Rand seiner Abfertigungskapazitäten. Der Hauptkunde Lufthansa hatte sich in den vergangenen Monaten mehrfach beschwert, unter anderem über zu lange Wartezeiten an den Passagierkontrollen. Im Frachtgeschäft sank das Volumen im Juni um 2,7 Prozent auf 180 167 Tonnen. Für die ersten sechs Monate folgt daraus ein Rückgang um 0,4 Prozent.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Theresa May am Dienstag

          May für neues Referendum : Zwei Köder für die Labour Party

          Mit neuen Vorschlägen versucht die britische Premierministerin May, die Abgeordneten der Labour Party, die das EU-Austrittsabkommen bislang abgelehnt haben, umzustimmen. Kann das gelingen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.