https://www.faz.net/-gzg-a54op

De-Cix mit Datenfluss-Rekord : Mehr als 2,2 Millionen Videos in HD-Qualität gleichzeitig

Alles nur Kabel und Licht: Serverschrank im De-Cix Bild: EPA

Die Wahl in Amerika hat bereits erste Folgen für die Wirtschaft in Frankfurt: Die Internetnutzung ist auch deshalb so stark gestiegen, dass der Frankfurter Internetknoten De-Cix einen neuen Datenrekord vermelden kann.

          1 Min.

          Der neuerliche Lockdown und das große Interesse an den Wahlen in den Vereinigten Staaten haben den Datenverkehr am Frankfurter Internetknoten De-Cix auf neue Höhen getrieben: Zehn Terabit Daten gingen am Dienstagabend je Sekunde durch die Schnittstellen, an denen die Daten aus den einzelnen Teilen des Internets weitergeleitet werden. Gemessen wurde der Wert gegen 20 Uhr.

          Inga Janović

          Wirtschaftsredakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Zehn Terabit je Sekunde entspricht nach Hochrechnungen der Betreiberfirma De-Cix der Übertragung von mehr 2,2 Millionen Videos in HD-Qualität gleichzeitig oder einer Datenmenge von ca. 2,2 Milliarden beschriebenen DIN-A-4 Seiten. Aufeinandergestapelt ergäben diese einen Turm von 220 Kilometern Höhe.

          40 Prozent mehr als vor einem Jahr

          Im Jahresvergleich ist der Datendurchsatz am Frankfurter Knoten, der aufgrund der Datenmenge und der Zahl von inzwischen eintausend direkt angeschlossenen Unternehmen als der größte der Welt gilt, um mehr als 40 Prozent gestiegen. Im November 2019 lag der Datendurchsatz noch bei 7,1 Terabit in der Sekunde. Treiber dieses enormen Anstiegs sei die Corona-Krise, die die Digitalisierung auf allen Ebenen beschleunige, heißt es von De-Cix.

          „Wir sehen das vor allem an Großunternehmen und auch Dax-Konzernen, die aktuell ihre Interconnection-Strategien anpassen und gezielt die Beratung und den Datenaustausch an und über Internetknoten wie den De-Cix suchen“, sagte Thomas King, Technikvorstand bei De-Cix. Er hob hervor, dass der Frankfurter Knoten, aber auch das Internet im Ganzen diesen Belastungen gut standhält. Die Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten treibe speziell in dieser Woche die Internetnutzung nach oben.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Impfzentrum in Gera, aufgenommen Mitte März.

          Beschämende Impfbilanz : Das Haus, das Verrückte macht

          Die deutsche Impfbilanz ist beschämend, die Kampagne kommt viel langsamer voran als es nötig wäre. Aber die Politiker stört ihr Unvermögen offenbar noch nicht einmal. Darin liegt der eigentliche Affront.
          Im Mittelpunkt der Kritik steht die von Kanzlerin Merkel angestrengte Ausgangssperre.

          F.A.Z. Frühdenker : Das Infektionsschutzgesetz bleibt in der Kritik

          Opposition und Fraktionen debattieren weiter über die neue Bundes-Notbremse. In New York geht das größte amerikanische Crypto-Unternehmen an die Börse. Die Nato beruft ein außerordentliches Treffen ein. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.