https://www.faz.net/-gzg-9xrx6

Frankfurter Flughafen : Stellplatz statt Landebahn

Rotkäppchen inklusive: Der Überzug an den Turbinen geparkter Flugzeuge soll verhindern, dass etwa Vögel darin brüten Bild: Wolfgang Eilmes

Die Lufthansa stellt ihre in der Corona-Krise nicht mehr benötigten Flugzeuge am Frankfurter Flughafen ab. Zu diesem Zweck hat Betreiber Fraport die Nordwest-Landebahn gesperrt.

          1 Min.

          Wo sonst am Vormittag im Minutentakt Flugzeuge aufsetzen und auf Brücken zügig die Autobahn 3 überqueren, rollen an diesem Montag Morgen die Maschinen im Schneckentempo und nicht wie sonst von der Landebahn herunter in Richtung Gate. Sie bewegen sich auch nicht mit der Kraft der eigenen Triebwerke, sondern werden scheinbar lautlos von Schleppern gezogen: Seit 8 Uhr ist die Landebahn Nordwest des Frankfurter Flughafens ein Parkplatz für vorübergehend stillgelegte Flugzeuge.

          Jochen Remmert
          Flughafenredakteur und Korrespondent Rhein-Main-Süd.

          Dort stehen vor allem Flugzeuge mit dem Kranich. Die Lufthansa-Gruppe hat von rund 780 Flugzeugen der Konzern-Airlines schon mehr als 700 abgestellt, Tendenz steigend. Die roten Abdeckungen der Triebwerkseinlässe lassen keinen Zweifel: Diese Flugzeuge werden vorerst nicht mehr abheben. Und gewiss auch nicht in den nächsten Wochen. Das lässt sich schon aufgrund der jüngsten Verkehrszahlen am Frankfurter: Am Montagmittag kalkulierte der Betreiber Fraport mit noch 39.000 Passagieren und rund 490 Starts und Landungen. Zum Vergleich: an sehr verkehrsreichen Tagen hat Fraport schon nahezu 200.000 Fluggäste und 1000 Flüge mehr gezählt.

          Wie viele der aktuellen Flüge noch auf die große Rückholaktion für Urlauber entfallen, sei nicht zu sagen, sagte am Montag ein Sprecher. Es sei aber davon auszugehen, dass diese Flüge derzeit  einen recht großen Anteil ausmachen, sagte er. Da nahezu alle Fluggesellschaften aufgrund der Einreisebeschränkungen den Flugverkehr bereits fast eingestellt haben oder zumindest dabei sind, das zu tun, werden auch die Verkehrszahlen am Flughafen immer weiter sinken.

          Ein Mann fotografiert die letzten Arbeitsschritte auf der Nord-West-Landebahn des Fraports Bilderstrecke
          Frankfurter Flughafen : Stellplatz statt Landebahn

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Jens Spahn vergangene Woche auf dem Weg in die Bundespressekonferenz

          Urlaubsrückkehrer : Testpflicht könnte zum 1. August kommen

          Der Druck aus den Ländern war immer größer geworden. Nun hat das Ministerium von Jens Spahn offenbar einen Verordnungsentwurf vorgelegt, der eine Testpflicht für Reiserückkehrer von Anfang August an vorsieht.
          Condor sieht sich für die Zukunft gerüstet.

          Verjüngungskur für Condor : Ein neuer Investor, 16 neue Flugzeuge

          „Die Zukunft von Condor beginnt heute“, jubelt der Chef. Die Airline hat einen neuen Haupteigner und bestellt im Eiltempo Ersatz für alte Jets. Doch es steht auch ein Wettkampf mit Lufthansa bevor.
          In Pflege: Das Ehrengrab der Volksschauspielerin Liesel Christ auf dem Frankfurter Hauptfriedhof.

          Grabpflege und Erinnerung : Wer seine Künstler nicht ehrt

          Auf Friedhöfen wird es leerer. Man kann dort Filme sehen oder Gymnastik machen. Und wer kümmert sich um Ehrengräber? Auch Frankfurt hatte einen Fall wie jetzt Berlin mit Oskar Loerke.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.