https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/flughafen-frankfurt-knackt-trotz-chaos-die-5-millionen-marke-18236253.html

Fraport : Frankfurter Flughafen knackt trotz Chaos die 5-Millionen-Marke

  • Aktualisiert am

Steigerung trotz Chaos: Am Frankfurter Flughafen flogen erstmals wieder fünf Millionen Passagiere in einem Monat. Bild: dpa

Rekordergebnis am Frankfurter Flughafen: Trotz Chaos mit Streiks und Personalmangel fertigt Fraport erstmals seit Pandemiebeginn wieder mehr als fünf Millionen Passagiere ab. Beim Frachtaufkommen gibt es ein Minus.

          1 Min.

          Trotz des Abfertigungschaos hat der Frankfurter Flughafen erstmals seit Ausbruch der Corona-Krise wieder mehr als 5 Millionen Passagiere in einem Monat begrüßen können. Die 5,02 Millionen Passagiere bedeuteten im Juli beim Vergleich zum Vorjahresmonat eine Steigerung um 76,5 Prozent, wie der Betreiber Fraport am Donnerstag mitteilte. Von den Werten aus dem Rekordjahr 2019 war das allerdings noch 27,4 Prozent entfernt.

          Trotz der im Vorkrisenvergleich geringeren Passagierzahl hatte es wegen Personalmangels erhebliche Probleme bei der Abfertigung der Flugzeuge gegeben, so dass der Flugplan planmäßig ausgedünnt werden musste. Zudem führte ein ganztägiger Warnstreik beim Hauptkunden Lufthansa zu einem Verlust von rund 100.000 Passagieren.

          Beim Frachtaufkommen verlor das größte deutsche Drehkreuz im Vergleich zum Juli 2021 gut 18 Prozent der Menge. Gründe waren der gesperrte Luftraum über Russland und der Ukraine sowie die umfassenden Corona-Schutzmaßnahmen in China.

          Weitere Themen

          Der Junge mit der Gitarre

          Ed Sheeran in Frankfurt : Der Junge mit der Gitarre

          Konzerte des britischen Sängers Ed Sheeran sind Massenspektakel: In Frankfurt füllt er dreimal hintereinander das Fußballstadion.

          Die Angst vor dem nächsten Giftköder

          Hundehasser im Park : Die Angst vor dem nächsten Giftköder

          In Frankfurt sind innerhalb weniger Tage sieben Hunde vergiftet worden. Warnschilder sensibilisieren und warnen nun vor weiteren Giftködern. Nach dem Täter wird gefahndet. Was können die Besitzer tun?

          Topmeldungen

          Bundesfinanzminister Christian Lindner

          Energiekrise : Lindner stellt Gasumlage infrage

          Mit Blick auf die Gasumlage stelle sich zunehmend „die wirtschaftliche Sinnfrage“, sagt der Bundesfinanzminister. Statt höherer Gaspreise sei vielmehr eine Gaspreisbremse nötig.
          Ambitioniert: Batteriebetriebenes Showcar des chinesischen Luxusanbieters Nio in Schanghai.

          Autos Made in China : Der Sprung der Drachenbabys

          Der chinesische Autobauer Nio stellt Luxuskarossen her, die er auch in Deutschland verkaufen will. Aber geht es dem Unternehmen um die Eroberung der Automobilwelt?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.