https://www.faz.net/-gzg-a7oxt

Einkaufsmeilen im Wandel : „Warum nicht Schulen in der Innenstadt?“

Schotten dicht: Eine Fläche an der Zeil sei aktuell nicht mehr wert als eine Garage in Buxtehude, sagt Frank Rehme. Bild: Frank Röth

Die Frankfurter Zeil brauche in Zukunft mehr Leben abseits vom Handel, sagt Einzelhandels-Experte Frank Rehme. Auch Händler und Hausbesitzer müssten bereit sein, neu zu denken.

          4 Min.

          Vordenker für den Handel: Frank Rehme gilt als ein wichtiger Vordenker für die Gestaltung des Handels der Zukunft. Viele kennen den stets locker plaudernden Düsseldorfer, der auch den Handelsverband Hessen berät, über die Diskussionsplattform „Zukunft des Einkaufens“ und seinen wöchentlichen Podcast „Relevant Retail“. Die lockere, hemdsärmelige Art kommt bei vielen Händlern gut an. Schon als Innovationsmanager für die Metro Group hatte Rehme E-Commerce-Szenarien entwickelt, bevor er sich 2013 selbständig machte und die Unternehmensberatung Gmvteam in Düsseldorf gründete. Zu den vielen Hüten, die der sechzig Jahre alte Unternehmer aufhat, gehört auch die Geschäftsführung des sogenannten Kompetenzzentrums Handel, das, gefördert vom Bundeswirtschaftsministerium, den Auftrag hat, die Digitalisierung im Mittelstand voranzubringen, unter anderem über Seminare und Veranstaltungen: www.kompetenzzentrumhandel.de.

          Petra Kirchhoff

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Auf der Frankfurter Zeil beginnt das Ladensterben. Welchen Anteil haben Corona und Lockdowns daran?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Müller? Boateng? Hummels? Bundestrainer Joachim Löw schraubt derzeit an seinen Formulierungen zum Thema.

          Rückkehrer für DFB-Team : Die Verrenkungen des Joachim Löw

          Um die Form von Müller, Boateng und Hummels muss man sich keine Sorgen machen. Es ist der Bundestrainer, der in Form kommen muss, wenn es in diesem Sommer bei der Fußball-EM etwas werden soll.