https://www.faz.net/-gzg-144nk

Dritte Personalabbauwelle : Clariant will 129 Stellen in Rhein-Main abbauen

Stellen will der Chemiekonzern Clariant hierzulande vor allem im Industriepark Höchst (Foto) abbauen Bild: Christian Burkert

129 der 180 Arbeitsplätze, die der Chemiekonzern Clariant in Deutschland abbauen will, sollen im Rhein-Main-Gebiet wegfallen. Über einen Interessenausgleich will der Betriebsrat erst reden, wenn klar ist, wie der Betrieb mit weniger Stellen funktionieren soll.

          1 Min.

          129 der 180 Arbeitsplätze, die der Schweizer Chemiekonzern Clariant in Deutschland abbauen will, sollen im Rhein-Main-Gebiet wegfallen. Dies sagte der Betriebsratsvorsitzende von Clariant am Standort Rhein-Main, Kai-Uwe Hemmerich, der Rhein-Main-Zeitung. Der Schwerpunkt des Personalabbaus soll in Höchst liegen. In diesem Jahr hat Clariant in zwei Wellen schon gut 100 Stellen in der Region gekappt.

          Thorsten Winter

          Wirtschaftsredakteur und Internetkoordinator in der Rhein-Main-Zeitung.

          Ein Sprecher des Unternehmens begründete die anstehende dritte Welle mit der seit längerem unbefriedigenden Wettbewerbssituation und zu geringen Gewinnen. Die Umsätze seien zuletzt um ein Fünftel eingebrochen. Angesichts dessen wolle Clariant in der Verwaltung und in Forschung und Entwicklung weitere Kosten senken. Die Gespräche mit dem Betriebsrat sollten „sehr schnell“ erfolgen.

          Hemmerich sagte dazu: „Ich weigere mich im Moment, über einen Interessenausgleich zu reden.“ Denn Clariant habe noch nicht erklärt, wie der Betrieb ohne die 129 Stellen, die bis Jahresende entfallen sollen, funktionieren solle.

          Weitere Themen

          Klimakiller vor den Gaststätten?

          Heizpilze : Klimakiller vor den Gaststätten?

          Ausgerechnet in einem milden Winter werden Heizpilze wieder ein Streitthema. Eine Initiative in Frankfurt will sie verbieten lassen. In Darmstadt steht das schon länger auf der Agenda. Doch was passiert?

          Topmeldungen

          Nachruf auf Kobe Bryant : „Black Mamba Out“

          Fünf Mal war er NBA-Champion, 18 Mal spielte er im All-Star-Team, zwei Mal holte das Ausnahmetalent olympisches Gold: Mit Kobe Bryant ist einer der besten Basketball-Spieler aller Zeiten gestorben. Ein Nachruf.
          Besser vermietet als ungenutzt abgestellt: Für Autohändler ist das Abo-Modell ein gutes Geschäft.

          Fahren mit Flatrate : Für wen lohnt sich ein Auto-Abo?

          Mit einem Auto-Abo bekommen Autofahrer alles inklusive, außer Sprit. Sie müssen sich um nichts kümmern und haben bei den Modellen die Wahl. Lohnt sich das Angebot?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.